Nutzen deine Jugendlichen »Social Scripts«?

Worum es geht: In den letzten Wochen wurde eine Reihe von »social scripts« (soziales Skriptin den sozialen Medien verbreitet. Sie lösten vielerorts Gespräche darüber aus, was wir von unseren Beziehungen erwarten dürfen und welches Verhalten unangebracht ist. Es ist der Versuch von Gen Z, gesellschaftliche Normen zu untersuchen und Grenzen auf ihre Weise klar zu definieren.

Was ist ein »Social Script«? Es handelt sich um eine vorgefertigte Antwort, die du in stressigen oder unangenehmen Gesprächsmomenten in eine Textnachricht einfügen kannst. Musst du beispielsweise einem Freund oder Familienmitglied eine schlechte Nachricht übermitteln, erinnert dich ein soziales Skript daran, eine Frage wie diese zu stellen: »Bist du in einer Verfassung, Informationen zu erhalten, die dich möglicherweise verletzen könnten?« Oder wenn dich ein Freund um Hilfe aufsucht und du gerade keine emotionale Stütze sein kannst, könnte ein soziales Skript so lauten: »Es tut mir so leid, aber ich habe gerade nicht die Kapazität, mit dir darüber zu sprechen. Gibt es noch jemanden, an den du dich wenden könntest?«

Kommunikationshilfe der nächsten Generation: »Social Scripts« als automatische Antworten bereitzuhalten, kann gerade für Menschen mit sozialen Ängsten besonders hilfreich sein und Kommunikation erleichtern. Andererseits erscheint die Idee, ein Gespräch mit einkopierten Skripts zu führen seltsam. Denn wer unterhält sich gern den automatischen Computeransagen in einer Warteschleife?

Was es uns über Gen Z verrät: Es ist beunruhigend, dass so viele jüngere Menschen das Gefühl haben, nach Erlaubnis zu fragen zu müssen, um ehrlich und vor allem direkt zu sein. Die Vorstellung, dass jemand die Spannung aushalten kann, gleichzeitig liebevoll und ehrlich zu sein, scheint verloren zu gehen.

Frage nach: Wenn deine Jugendlichen mögen, spielt mal beim nächsten Treffen das »Was-wäre-wenn« Spiel:

  • Ein Freund braucht Hilfe, du kannst aber gerade nicht. Mit welcher Reaktion könntest du ihm das sagen, ohne ihn zu verletzen?
  • Was können wir tun, damit sich unsere Freundschaften echt anfühlen? 
  • Und wie können wir unseren Freunden Jesus zeigen, ohne selbst auszubrennen? 

Lebe vor: Diese Art von Informationen erhalten Jugendliche nicht über soziale Medien und nur selten von Freunden. Sei das Vorbild, dass deine Teenager brauchen um zu lernen, wie man Mensch auf dieser Welt ist.


Add a comment