Die Lockdown-Liste: 99 Dinge, die du im »Lockdown Light« machen kannst

Die Lockdown-Liste: 99 Dinge, die du im »Lockdown Light« machen kannst

Dieser Artikel wurde von Lahna Pottle verfasst und zuerst von unseren Freunden bei youthscape.co.uk veröffentlicht, die die christliche Jugendarbeit in Großbritannien fördern. Deutsche Version von Mareike Siebeneich.

Der Herbst wird dieses Jahr ein bisschen anders. Okay, eigentlich total anders. Deswegen brauchen gerade junge Menschen viele Ideen und Inspirationen für Dinge, die ihnen Spaß machen, sie nicht langweilen und sie auf geistiger, emotionaler, physischer und geistlicher Ebene nicht verhungern lassen. Also lasst uns direkt starten: Hier sind 99 Ideen, was man an dieses Jahr im Lockdown-Light machen könnte. Du musst nicht alle Ideen umsetzen, obwohl es schon krass gut wäre, wenn du das machst. Teile diesen Artikel oder zumindest die Ideen, die du versuchst umzusetzen mit anderen jungen Menschen. Vielleicht machst du mit deinen Freunden eine tägliche Challenge daraus.  

Die (wahrscheinlich) ultimative Lockdown-Liste

1. Lies ein neues Buch (hier gibt es einige Empfehlungen).

2. Man ist nie zu alt, um sich eine Höhle zu bauen!

3. Tu jemandem aus deinem Haus irgendetwas Gutes.

4. Unterschreibe eine Petition für eine Sache, die dir wirklich am Herzen liegt.

5. Erkunde ein Land, dass du schon immer mal sehen wolltest, via Google Maps.

6. Schreib einen Brief an dein zukünftiges Ich und verstecke ihn (aber nicht so gut verstecken, dass du ihn nie wieder findest.)

7. Zelte im Garten, falls du einen Garten hast (und einen warmen Schlafsack). 

8. Mach deinen Lieblings-Schokoriegel nach. 

9. Fordere dich selbst heraus, einen Tag lang ohne Technik auszukommen.

10. Stimm dich schon mal auf Weihnachten ein und lies die Weihnachtsgeschichte in der Bibel nach (Lukasevangelium, Kapitel 2)

11. Schreibe einen deiner Mitschüler an, mit dem du sonst nicht viel zu tun hast.

12. Schau dir einen Filmklassiker an, den du noch nicht gesehen hast.

13. Dreh ein Musikvideo mit deinen Geschwistern/deiner Familie/den Leuten, mit denen du zusammenlebst. 

14. Mach 10 Minuten lang Sport.

15. Versuche den Stress des Jahres von dir abfallen zu lassen, indem du 10 Minuten meditierst. Vielleicht brauchst du für dieses Jahr auch ein bisschen länger. Du kannst die christliche Meditations-App XRCS ausprobieren.

16. Spiel ein Brettspiel. Die gibt’s ja auch noch, oder?

17. Sei traurig. Ja, genau, das hast du richtig gelesen. Wenn dich etwas in dieser Zeit traurig macht, dann lass die Traurigkeit zu. Unterdrücke sie nicht. Erlaube dir, Trauer zu empfinden.

18. Finde eine deiner Lieblings-Kindheits-Serien auf YouTube und schwelge in Nostalgie.

19. Ruf eine ältere Person an und rede mit ihr über ihr Leben. Finde heraus, wie sie in deinem Alter war.

20. Trinke genügend Wasser. 

21. Höre dir dein aktuelles Lieblingsalbum/deine aktuelle Lieblingsplaylist komplett und ohne Ablenkung an.

22. Für Christen geht es im kommenden Advent um das größte Geschenk, das Gott schenkt. Schreibe eine Liste mit allen Dinge, mit denen du dieses Jahr schon beschenkt wurdest.

23. Mache ein Armband für dich und deine Freundin oder deine Geschwister.

24. Baue einen Turm aus Zeitungen und Prospekten, so hoch du nur kannst. 

25. Schreibe Tagebuch, egal ob digital oder analog auf Papier, und notiere eine Woche lang jeden Tag, was du gemacht hast. Übrigens: Gesundheitsexperten empfehlen ein Kontakttagebuch zu führen, um im Krankheitsfall Freunde schnell informieren zu können.

26. Probiere etwas Neues zu Essen aus. 

27. Mach dir eine Lockdown-Playlist und teile sie mit unserer Community 

28. Style deine Haare ganz anders als sonst. 

29. Lies ein Buch der Bibel komplett durch. 

30. Mach dir einen gesunden Smoothie.

31. Bastele eine Fotocollage. (Oder erstelle eine digitale Collage.)

32. Schreibe eine Dankeskarte an jemanden, der es nicht von dir erwartet (oder auch gar nicht verdient hat).

33. Lies eine Zeitung (wahrscheinlich nicht die, die du schon für den Turm benutzt hast!).

34. Mache jemandem aus deinem Haus ein tolles Frühstück. 

35. Denke dir eine Sache aus, die erfunden werden muss, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 

36. Und jetzt, versuche einen Prototyp dieser Erfindung herzustellen. 

37. Grillt in der Wohnung (aber benutze den Ofen, keinen echten Grill!)

38. Schreib eine Liste mit allen Dingen, die du getan oder gesagt hast und nun bereust. Entschuldige dich (bei dir selbst und bei Gott) für diese Dinge. Zerreiße das Papier als Zeichen dafür, dass du diese Dinge loslässt. 

39. Veranstalte ein »Perfektes Dinner« mit den Leuten, mit denen du zusammenlebst. 

40. Mache ein Reaction-Video mit den Leuten, mit denen du zusammen lebst. 

41. Schau dir deinen Lieblingsfilm mit jemandem an, der ihn noch nicht gesehen hat. (Ihr könnt z.B. den Film gleichzeitig ansehen und dabei telefonieren.)

42. Schreibe deine persönliche »Löffel-Liste«, mit Dingen, die du erleben möchtest, bevor den Löffel abgibst.

43. Bastele dir eine Zeitkapsel.

44. Pranke jemanden erfolgreich (mit einem netten Streich).

45. Pflanze etwas fürs nächste Jahr in deinem Garten oder in einem Blumentopf. 

46. Mache selber Stileis. Oder Plätzchen.

47. Mache jemandem ein Kompliment.

48. Lerne einen neuen Satz in einer Fremdsprache.

49. Schreib eine Liste von Taten und Worten, mit denen andere dich verletzt haben. Nimm dir Zeit, um ihnen zu vergeben. Zerreiße das Papier als Zeichen, dass du die Verletzungen loslassen willst. 

50. Lerne etwas über einen Musiker, den du noch nicht kennst.

51. Finde heraus, woher deine Straße ihren Namen hat. 

52. Sammle Geld für einen guten Zweck.

53. Schau dir eine Dokumentation an, die du noch nie gesehen hast. 

54. Fange an einen Blog zu schreiben. 

55. Folge jemandem auf Social Media, der andere Ansichten hat, als du. Es tut gut, sich auch andere Meinungen anzuhören. 

56. Lade die Leute, mit denen du zusammenlebst, zu einem vornehmen »Kaffekränzchen« ein.

57. Probiere ein neues Rezept aus. 

58. Schreibe jeden Tag eine Liste mit 10 Dingen, für die du dankbar bist. .

59. Miste mal so richtig gründlich dein Zimmer aus. 

60. Sortiere dein E-Mail-Postfach (und abonniere den Mr. Jugendarbeit Newsletter).

Die Lockdown-Liste: 99 Dinge, die du im »Lockdown Light« machen kannst
Die Lockdown-Liste: 99 Dinge, die du im »Lockdown Light« machen kannst 3

61. Spiele »Human Hungry Hippos« mit den Leuten, mit denen du zusammen lebst. 

62. Halte jeden Tag mit einem Foto oder kurzen Video fest (Etwa mit der App 1 Second Everyday).

63. Iss ein Wochenende lang kein Fleisch, Milchprodukte oder lebe gleich ganz vegan. 

64. Mache dir selbst ein temporäres (!) Tattoo.

65. Erlerne eine neue Fähigkeit: Skateboard fahren, Flechten, Jonglieren, ein Instrument spielen.

66. Schau dir eine Comedyshow an und lache aus vollem Herzen.

67. Setze dir ein Ziel für den nächsten Monat. 

68. Schaffe ein Kunstwerk. Es ist egal, ob du es gut findest und was für Material du dafür verwendest. Hauptsache du kreierst etwas. 

69. Baue eine Fotobox (Lightbox) in deinem Haus. 

70. Schmeiß eine Party für jemanden in deinem Haus, einfach nur um diese Person zu feiern.

71. Sei großzügig und verschenke etwas, das dir gehört, an jemanden aus deinem Haus. 

72. Gehe jeden Tag spazieren/joggen/Rad fahren, wenn du kannst. 

73. Lade dir Duolingo kostenlos herunter und fange an eine neue Sprache zu lernen. 

74. Putze deine Turnschuhe. 

75. Sortiere deinen Kleiderschrank aus und räume ihn neu ein. 

76. Kümmere dich um eine Pflanze, damit sie wächst. 

77. Schreibe einen Song. 

78. Versuch dich an einer dieser Ingenieur-Challenges von Dyson

79. Kopiere ein berühmtes Kunstwerk mit den Dingen, die du schon zu Hause hast

 80. Man ist nie zu alt, um Salzteig zu machen oder mit Knete zu spielen. 

81. Bastele ein Pompon.

82. Spiele Montagsmaler gegen einen Bot

83. Stelle zu Hause Slime her. 

84. Bete. Danke Gott, frage ihn etwas, bitte ihn um Vergebung, erzähle ihm von deinem Tag. Sei wütend, traurig, hoffnungsvoll, echt. 

85. Mache Yoga oder Gymnastik.

86. Filme einen epischen Trick und teile das Video mit Freunden. 

87. Filme einen Trailer.

88. Bastele ein Daumenkino

89. Connecte dich mit einem Jugendmitarbeiter deiner lokalen Kirchgemeinde und frage, ob er/sie dein Mentor sein möchte. 

90. Wenn du einen Fußball besitzt, fordere dich selbst heraus und versuche 50 Kick-ups hintereinander zu schaffen, ohne dass der Ball den Boden berührt. 

91. Verbringe 30 Minuten nur mit dir selbst. Kein Smartphone. Kein Fernseher. Nur du. 

92. Wenn du einen Tennisball und Schläger hast, und versuche den Ball so oft wie möglich hintereinander draußen gegen eine Wand zu schlagen.

93. Wähle eine Zahl zwischen 1 und 150. Lies den Psalm mit dieser Nummer in der Bibel

94. Finde ein inspirierendes Zitat, schreibe oder male es schön auf Papier und bringe es dort an, wo du es immer wieder siehst. 

95. Kreiere ein Quiz und lade die Leute, mit denen du zusammen lebst, zu einer Quizshow ein. 

96. Schreibe 10 Dinge über dich auf, die du an dir magst. 

97. Versuche heute, Social Media nur zu benutzen, um andere zu ermutigen. 

98. Trommele alle aus deinem Haus zusammen und veranstalte einen Papierfliegerweitwurf-Wettbewerb.

99. Zeichne ein Bild oder drucke es aus. Schneide es in kleine Stücke und bastele dir so dein eigenes Puzzle.

Foto von Alice Dietrich auf Unsplash

Tags: 🍃 Mental Health, 🎸 Trends

Ähnliche Beiträge

Alles, was du für bessere Beziehungen brauchst.
Beliebte Artikel
Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner