Kategorien: Beziehungen

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend auf dem Camp. Ich frage meine Jungsgruppe während der Kleingruppenzeit: »Wenn ihr euch eine Superkraft aussuchen könntet, welche wäre das? Und warum?«.

Die schönsten Gruppentreffen haben eins gemeinsam: Es wird gelacht – oder zumindest geschmunzelt. Ich möchte die Zeit, die wir uns heute für die Gruppe nehmen, unterhaltsam und beziehungsfördernd gestalten. 

Was aber, wenn die Grillen zirpen und Gespräche einfach nicht in Gang kommen wollen? 

Hierfür habe ich eine Liste mit Kennenlernfragen, die dir helfen das Eis zu brechen. Diese persönlichen Fragen sind für Kleingruppen und Gruppenstunden konzipiert und wenn du in einer »Meine-Gruppe-wächst-nicht-zusammen!«-Situation bist, können sie dein Problem lösen.

Oftmals sind die ersten Minuten die entscheidendsten. Und wer kennt das nicht: Das Gespräch will einfach nicht anfangen, die Stimmung ist noch verfangen. Wie könnte die Unterhaltung in Gang kommen?

Eisbrecher-Fragen

1. Wenn du für eine Stunde eine Tarnkappe aufsetzen könntest: Was würdest du tun?

2. Angenommen, du dürftest dir von jemandem im Raum eine Eigenschaft aussuchen: Welche möchtest du? Von wem?

3. Welche drei Eigenschaften weist eine Person auf, die das exakte Gegenteil von dir ist?

4. Erzähle etwas von dir, was die meisten Leute in dieser Runde vermutlich noch nicht über dich wissen.

5. Wenn ein Kinofilm für dich Wirklichkeit werden würde: Welcher sollte es sein? Warum?

6. An welchen Ort, an dem du schon einmal gewesen bist, würdest du gerne zurückkehren?

7. Welches biblische Ereignis hättest du gerne miterlebt? Warum?

8. Wenn du Gott eine Frage stellen dürftest, die er dir sofort beantwortet: Welche würde es sein?

9. Welche schwere Erfahrung deines Lebens erlebst du im Nachhinein als Gewinn und großen Segen?

10. Über welche Person in deinem Leben würdest du sagen, dass sie ein geistliches Vorbild für dich ist bzw. war?

11. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, wohin würdest du reisen?

Kennenlernfragen

1. Führst du Selbstgespräche? Worüber?

2. Nenne drei Menschen, denen du wirklich etwas zu verdanken hast.

3. Welche Tradition würdest du gerne einführen?

4. Wo kennst du dich aus und wovon hast du keine Ahnung?

5. Was ermüdet dich?

6. Wenn du etwas abschaffen dürftest, was wäre das?

7. Sind Erinnerungen für dich angenehm?

8. Gibt es etwas wofür du dich immernoch schämst?

9. Schläfst du lieber ein, oder wachst du lieber auf?

10. Was möchtest du gerne können?

11. Die glücklichste Zeit in meinem Leben war …

12. Hierbei fühle ich mich immer wieder überfordert …

13. Wenn ich Angst habe, dann davor …

14. Ich wurde in meinem Leben am meisten erschüttert durch …

15. Die schwierigste Entscheidung meines Lebens war …

16. Welchen Menschen bewunderst du? Warum?

Einige der Fragen stammen aus dem Hauskreismagazin Ausgabe 10.

Foto von Ben Duchac auf Unsplash

Neueste Beiträge

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021

Junge Menschen brauchen eine Kirche, die sich nach Gerechtigkeit sehnt – Wo ist sie?

Christlicher Glaube hängt untrennbar mit Gerechtigkeit zusammen – das bedeutet Opfer. Gerade für die Bequemlichen…

11. März 2021