Kategorien: Beziehungen

Gute Jugendarbeit ist Beziehungsarbeit auf drei Ebenen

Jugendarbeit ist Beziehungsarbeit. Und Beziehungen kann man auf drei Ebenen bauen. Das klingt jetzt erst mal sehr kompliziert, ist es aber nicht. Bei Young Life nennen wir die Beziehungsarbeit auch Kontaktarbeit. Es geht dabei um den Prozess eines Beziehungsaufbaus: Vom ersten Kennenlernen bis hin zur guten Freundschaft.

Es gibt drei Ebenen von Beziehungsarbeit. Nicht jede Ebene ist gleich. Sie unterscheiden sich. Ein guter Jugendleiter sollte sich jederzeit auf allen drei Ebenen gleichzeitig befinden.

Ebene 1: Sehen und sich sehen lassen.

Lass dich als Jugendleiter dort sehen, wo Jugendliche sind. Am besten ist es, wenn du einen guten Grund hast auch dort zu sein. Das kann Unterricht, Betreuungsangebot, Aufsicht, Sportangebot, etc. sein. Noch bevor du ein Wort mit jemandem sprichst, kommunizierst du bereits. Durch deine Anwesenheit können Jugendliche dich wahrnehmen und anfangen einzuordnen. Bist du offen oder verschlossen? Bist du gerne hier oder gezwungenermaßen? Lasse dich regelmäßig sehen.

Ebene 2: Mit den Jugendlichen reden.

Die zweite Ebene der Beziehungsarbeit sind die ersten Gespräche. Rede mit Jugendlichen über ihre Aktivitäten. Sammle Basisinformationen wie Hobbies und Namen. Lerne die ersten Geschichten kennen. Jeder hat seine eigene Lebensgeschichte. Und die ist lang. Finde Details über die Familien der Jugendlichen heraus. Wie viele Geschichten deiner Jugendlichen kennst du?

Ebene 3: Unternehmungen.

Auf der dritten Ebene der Beziehungsarbeit formt man gemeinsame Erlebnisse. Diese können auf Fahrten entstehen, oder bei Projekten, die du mit den Jugendlichen unternimmst. Das wichtigste Werkzeug um von Ebene 2 zu Ebene 3 zu gelangen ist Zeit. Nimm dir viel Zeit für die Beziehungsarbeit und vor allem für gemeinsame Aktionen.

Diese drei Dinge sind der Schlüssel zu einer guten Beziehungsarbeit. Bei den besten Jugendleitern die ich kenne, kann ich die Interaktionen auf diesen drei Ebenen immer wieder sehen.

Auf welcher Ebene hältst du dich am meisten auf?

Neueste Beiträge

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021

Junge Menschen brauchen eine Kirche, die sich nach Gerechtigkeit sehnt – Wo ist sie?

Christlicher Glaube hängt untrennbar mit Gerechtigkeit zusammen – das bedeutet Opfer. Gerade für die Bequemlichen…

11. März 2021

Hilfe, mein Kind ist handysüchtig!

Es war wohl noch nie wichtiger, sinnvolle Grenzen für den Konsum von digitalen Medien zu…

9. März 2021