Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 118] Mentoring I

Hi!
Wie läufts bei dir momentan so? Steckst du gerade im Stress? Bist du gerade relaxt?

Ich wünsch dir für den Rest der Woche, dass Gott dich begleitet und segnet. Dass er dir offene Türen zeigt, durch die du gehen kannst und Türen schließt, die nicht gut für dich sind.

Gott mit dir!
Dein
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Doch an dem, was ihr schon erreicht habt, müßt ihr auch festhalten. Bleibt nicht auf halbem Wege stehen! Liebe Brüder, nehmt euch ein Beispiel an mir und an den Menschen, die so leben wie ich.
Phil 3,16+17

2. Mentoring I

Ich hab mal wieder eine Mail von meinem Mentor bekommen.
Er hat mir Mut gemacht und viel Segen und Kraft gewünscht für die nächsten Tage und Wochen.
Gerade jetzt, wo viel zu tun ist, merke ich, wie mir diese Mail mich neu ermutigt und mich daran erinnert, was ich mit ihm vereinbart habe.

Ohne Mentoren – also Menschen, die mich aktiv auf meinem Weg begleiten – wäre ich nicht dort, wo ich heute bin.

  • Ich denke an den Freund, der mit mir zusammen die Jungschar gemacht hat – die Gespräche nach der Jungschar beim Eisessen waren immer was Besonderes für mich.
  • Ich denke an den älteren Prediger, den ich um Rat fragte in einer aussichtslosen Situation und der mir geholfen hat, eine geistliche Sicht der Dinge zu bekommen.
  • Ich denke an den väterlichen Freund, mit dem ich ein langes Gespräch hatte, bevor ich meine jetzige Frau fragte, ob sie mich liebt. (das waren noch Zeiten … ;-)
  • und ich denke an meinen aktuellen Mentor, mit dem ich mich 1x im Vierteljahr für 3 Stunden treffe und der mich immer wieder herausfordert die Dinge einzuhalten, die wir miteinander vereinbart haben.

Ich weiß nicht, wo ich heute persönlich, geistlich und kräftemäßig stehen würde, wenn ich diese wertvollen Menschen nicht gehabt hätte. Sie waren meine Begleiter, meine Weggefährten, meine Orientierung in schwierigen und heiklen Situationen.

Ich kann dir nur Mut machen, einen Mentor zu suchen.
Immer mehr Jugendliche suchen sich einen älteren oder einen geistlich reiferen Menschen, mit dem sie sich regelmäßig treffen (monatlich, vierteljährlich, o.ä.) und ihr Leben reflektieren.
Dabei geht es nicht vor allem darum, dass mir der andere Vorschriften macht, was ich zu tun und zu lassen habe – Nein!
Ein Mentor ist jemand,

  • der mir kritische Fragen stellt, [/b]
  • der nach den Zielen fragt, die ich mir selbst gesteckt habe[/b]
  • der mir hilft, bei Entscheidungen auf Gott zu hören. [/b]

Wie aber findest du einen Mentor?
Wer kann ein solcher Mentor sein?

Dazu mehr in der nächsten (oder übernächsten) Jugendleitermail.

Eine Frage persönlich an dich:
Welche geistlichen Begleiter gab es in deinem Leben bisher?
Wer war, es, der dich persönlich und geistlich einen Schritt hat wachsen lassen?
Denke darüber 10 Minuten nach – und dann schreib an mindestens einen von ihnen eine Dankes-SMS oder Mail.

3. Praxistipp

Jeder, der sich mit dem Thema „Was hat Gott mit meinem leben vor?“ beschäftigen will, dem kann ich das Buch von Paul Donders empfehlen: „Kreative Lebensplanung“. Ich persönlich hab davon total profitiert.
Eine Kurzfassung des Buches gibt es unter http://www.jugendleiternetz.de/?i=material&p=fuerma als Download in Seminar-Form.

4. Echt witzig

Sagt der Pfarrer zum Küster: „Keine Menschenseele in der Kirche, nicht mal der Organist. Wer spielt denn da?“
Sagt der Küster: „Deutschland gegen Türkei“


Ein Archiv aller Jugendleitermails findest du unter http://www.jugendleiternetz.de/?i=jlm
Wenn du die Jugendleitermail bekommen willst, schicke eine leere Mail an jugendleitermail-subscribe@yahoogroups.de – ab dann bekommst du sie jede Woche auf deinen PC

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021