Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 200] Löwenstarke Treue

Hallo!

Vorbilder prägen unseren Glauben. Auch bei mir haben einzelne Menschen mein Leben stark beeinflusst. Männer und Frauen, die ihren Glauben kompromisslos gelebt haben und durch ihr Reden und Handeln einen Unterschied gemacht haben.
Daniel aus der Bibel war so einer, der bewusst anders gelebt hat als seine Umgebung.
Tanja Mößel erzählt heute in dieser JLM von Daniel und seiner unerschütterlichen Treue. Sie stellt sich unten selbst vor.
Wenn du ihr ein Feedback geben willst, kannst du gerne einfach auf diese Mail antworten. Ich leite ihr das Feedback gerne weiter.

Der allmächtige und große Gott segne und begleite dich! ER lässt dich nie im Stich, denn ER ist treu.
Dein
Stephan

1. Wort zur Ermutigung

Schon von weitem rief er ängstlich: „Daniel, du Diener des lebendigen Gottes! Hat dein Gott, dem du unaufhörlich dienst, dich vor den Löwen retten können!“ Da hörte er Daniel antworten: „ Lang lebe der König! Mein Gott hat seinen Engel gesandt. Er hat den Rachen der Löwen verschlossen, darum konnten sie mir nichts anhaben. Denn Gott weiß, dass ich unschuldig bin, und auch dir gegenüber, mein König, habe ich kein Unrecht begangen.“
Daniel 6:21-23

2. Löwenstarke Treue

Wenn mich jemand fragt welche Eigenschaften ein Freund/eine Freundin, ein Partner oder ein Mitarbeiter haben sollte, dann ist Treue bestimmt in meiner Aufzählung dabei. Ich will mich auf mein Gegenüber verlassen können und ihm vertrauen.
Ich habe an andere Menschen in meinem Umfeld die Erwartung, dass sie mir gegenüber treu und verlässlich sind. Aber wie schaut es eigentlich bei mir mit der Treue aus?
Daniel ist für mich ein Vorbild, weil er in vielen Bereichen seines Lebens besonders treu war. Drei dieser Bereiche möchte ich heraus greifen. Ich wünsche mir, dass auch du über die Treue und ihren Stellenwert in deinem Leben ins Nachdenken kommst.

Treue gegenüber Gott
Daniel wird zusammen mit den anderen Juden von Jerusalem an den babylonischen Königshof verschleppt. Er wird ausgewählt an der dreijährigen Ausbildung zum Diener des Königs teilzunehmen und um seine Herkunft komplett vergessen zu machen, bekommt er einen babylonischen Namen. Sein Umfeld stand seinem Glauben also keinesfalls freundlich gegenüber. Der Wind blies ihm ganz schön scharf ins Gesicht. Doch Daniel nahm sich fest vor Gott gegenüber treu und gehorsam zu sein und er zog es knallhart durch. Gott belohnte diese Treue mit Gesundheit, Weisheit und der Fähigkeit Träume und Visionen zu deuten.

Auch du lebst in einer Umgebung, die dir und deinem Glauben gegenüber nicht immer freundlich gestimmt ist. Und wie steht es da mit deiner Treue Gott gegenüber? Wann hast du dir das letzte Mal bewusst vorgenommen Gott gegenüber treu und gehorsam zu sein?

Treue gegenüber Menschen
Daniel legte am babylonischen Königshof eine beachtliche Karriere hin. Er war einer von drei hohen Beamten, denen 120 Stadthalter unterstellt waren. König Darius merkte, das Daniel klüger und begabter war als die anderen und wollte ihm die Verwaltung des ganzen Reiches übertragen. Als die anderen das mitbekamen, da suchten sie einen Grund um Daniel anklagen zu können, aber sie fanden keinen einzigen. In der Bibel heißt es: „Er übte sein Amt gewissenhaft aus (…) er war weder nachlässig noch bestechlich.“ Daniel war dem König gegenüber treu.
Du hast in deinem Alltag auch Aufgaben zu erfüllen und zu erledigen, die dir von verschiedenen Menschen gestellt werden. Beispielsweise von deinem Chef, deinem Lehrer oder deinem Gemeindeleiter. Bist du diesen Personen gegenüber immer treu und gewissenhaft?

Treue im Gebet
Im babylonischen Reich wurde ein Befehl erlassen, in diesem stand, wer in den kommenden dreißig Tagen einen anderen Gott oder Menschen außer dem König anbetet, der wird in die Löwengrube geworfen. Als Daniel davon erfuhr ging er in sein Haus, öffnete das Fenster im oberen Stockwerk, welches in Richtung Jerusalem zeigte, kniete sich nieder und betete zu seinem Gott und dankte ihm, wie er es sonst auch tat. Daniel war treu im Gebet zu Gott.
Bist du auch immer ein treuer Beter und kann dich dabei nichts so schnell einschüchtern?
Daniel, für mich ein Vorbild wenn es um Treue geht. Ich wünsch mir für mein Leben auch die Treue gegenüber Gott, gegenüber Menschen und im Gebet. Das wünsch ich dir auch für dein Leben. Und wenn es von meiner Seite mal nicht so klappt mit der Treue, dann weiß ich doch eines, Gott ist absolut treu! Das ist richtig genial!

3. Zwei Tipps für die Praxis

Tipp 1:
Was hat Gott mit meinem Leben vor – wie erkenne ich die nächsten Schritte?
Wenn du dir diese Fragen stellst, dann ist vielleicht dieses Angebot was für dich:

Zukunftswerkstatt am 19.+20. Juni 2010 in Kassel
Ich werde diese zwei Tage im Seelsorgezentrum des EC gemeinsam mit Stefan Schmid durchführen.
Wenn du Interesse hast, gibt es hier den Infoflyer: http://www.ec-seelsorge.de/fileadmin/media/EC-Seelsorgezentrum/Zukunftswerkstatt.pdf

Tipp 2:
Vielleicht brauchst du mal einen coolen Videoclip zu einem Thema im Jugend- oder Teenkreis, während einer Lobpreiszeit oder einfach nur so um dir selber etwas Gutes zu tun und Kraft zu tanken, dann empfehle ich dir die Internetseite: www.e-water.com
Vielleicht kennen die Seite schon einige von euch, aber für die anderen ist es echt ein toller Tipp.

4. Echt witzige Kindersprüche

=> Tim entdeckte die Zahlen und wollte seiner Mutti eine besondere Liebeserklärung machen.
Er stellte fest: „Mama, du bist die Erstbeste!“
=> Jonas beobachtet sehr genau und erfindet immer wieder neue Wortkreationen. Sein Papa ist Dirigent eines Männerchors und zieht bei öffentlichen Anlässen immer ein dunkles Jackett an. Vor ein paar Tagen trug ich einen dunkelgrünen Blazer. Jonas schaut mich an und sagt: „Oma, du hast ja eine Frauenmännerchorjacke an!“
=> Daniel geht mit seiner Oma zum Friedhof. Dort ist ein ausgehobenes Grab. Da kommt von ihm der Kommentar: „Oma, ob hier heute schon eine Auferstehung stattgefunden hat?“


Suchst du eine Andacht – brauchst du Input für dich selbst?
Unter http://www.jugendleiternetz.de/?i=jlm findest du alle bisherigen Jugendleitermails unter dem jeweiligen Thema der JLM als Download.
Viel Spaß beim Stöbern!
Stephan Münch – EC-Bayern

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021