Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 210] Nah beim Vater

Hallo!

So – nach einer langen Sommerpause melde ich mich wieder.
Ich hoffe, du bist wieder gut in die neue Gruppen-Saison gestartet. Das ist ja immer spannend, wie viele von den Kids, Teens oder Jugendlichen nach den Ferien wieder kommen.
Ich wünsch dir für das neue Schuljahr viel Kraft und Ausdauer. Gott selbst steht an deiner Seite!
Und bei allen Herausforderungen ist es das Wichtigste, dass du wirklich nah beim Vater – bei Gott – bleibst. Dazu unten mehr.

Der Herrscher über Himmel und Erde, die mächtigste Person aller Zeiten, dein Papa – er segne und bewahre dich!
Dein
Stephan

P.S. Danke an alle, die für Andreas und seine Situation gebetet haben – noch habe ich keine neuen Infos.

1. Ein Wort zur Ermutigung

Als Christen gehören wir zu Gott, auch wenn die ganze Welt um uns herum vom Satan beherrscht wird. Durch Jesus Christus, seinen Sohn, haben wir Gemeinschaft mit Gott. Ja, Jesus
Christus ist selbst der wahre Gott. Er ist das ewige Leben.
1. Joh. 5,19+20

2. Nah beim Vater

An was denkst du am liebsten zurück, wenn du dich an deine Kinderzeit erinnerst?
Bei mir sind es die Zeiten, in denen ich einfach viele Stunden mit meinem Vater, meiner Mutter und meinen Geschwistern verbracht habe – zum Beispiel unsere alljährlichen 3-Tages-Wanderungen mit Zelt und Rucksack – bei denen wir durch Höhlen und über Felsen geklettert sind. Diese Zeiten waren einige der wertvollsten Tage meines Lebens.

Auch in diesem Urlaub ist mir das wieder deutlich geworden:
Kinder verändern sich durch das intensive Zusammenleben mit den Eltern. Es war einfach faszinierend, was für einen Sprung unsere Kinder in diesen Tagen machten. Die intensive Gemeinschaft als Familie lässt Kinder entwickeln und reifen – auch wenn es nur drei Wochen sind.

Unsere Jüngste – sie ist jetzt 2 Jahre alt – lernte in den drei Wochen mindestens 20 neue Wörter. Der zweitjüngste veränderte sich in dieser Zeit so sehr, dass seine Erzieherin letzte Woche im Kindergarten meinte: „Der ist aber ganz schön groß geworden!“

Intensive Gemeinschaft mit der Familie – intensive Zeit zwischen Eltern und Kindern – lässt Kinder wachsen und reifen

Was heißt das für unseren Glauben?
Wenn du dir wünschst, dass dein Glaube sich entfaltet und wächst, wenn du dir wünschst, dass deine Beziehung zu Gott wächst und gedeiht, dann ist es wichtig, dass du intensive Zeiten mit deinem Vater – mit Gott – verbringst.

Nimm dir mal wieder an einem freien Tag 1-2 Stunden, in denen du wirklich nur mit Gott im Gespräch bist. Wo du dich intensiv mit ihm austauschst. Wo du Zeit hast, in der Bibel zu lesen – wo du aber auch einfach mal still sein kannst und auf IHN hörst. Bei einer Tasse Kaffee oder bei einem Spaziergang kannst du dich mit ihm austauschen. Oder du breitest in einem Tagebuch bzw. auf einem Zettel deine Gedanken vor Gott aus.

Vielleicht ist es aber auch dran, mal ein Wochenende frei zu nehmen, in ein Kloster oder ein Haus der Stille zu gehen, um dort einfach Gemeinschaft mit deinem Gott zu pflegen.
Und lade Gott außerdem täglich ein, mit dir gemeinsam durch diesen Tag zu gehen – den Alltag zu gestalten und dich zu leiten. Auch diese Zeit der alltäglichen Gemeinschaft ist wichtig.

Eine Frage persönlich an dich:
Was ist für dich dran? Nimm jetzt deinen Kalender und überlege, wann du Gemeinschaft mit deinem Vater pflegen willst. Wenn du diese Zeit nicht planst, wird sie nicht statt finden, befürchte ich.

3. Tipp für die Praxis

Heute ist der neue Flyer für das Jugendleitertraining 2011 gekommen – druckfrisch.

Willst du dich gemeinsam mit 11 anderen Jugendleitern im Glauben und in deiner Leitungsbegabung herausfordern lassen? Dann ist das Jugendleiter-Training das Richtige für dich.

Inhalte:
Leiterschaft in der Bibel, Big5-Persönlichkeitsprofil, Supervision, Mentoring, Visionen gestalten, Menschen gewinnen und führen, gegenseitige Besuche in den Jugendarbeiten, etc.

Termine für das JLT 2011 (an wechselnden Orten - u.a. in Gemeindehäusern der Teilnehmer)
11.-13.02. / 12.03. / 16.04. / 21.-22.05. / 11.06. / 01.10. / 26.+27.11.

Mehr Infos und den Flyer mit Anmeldedaten und weiteren Infos findest du unter:
http://www.jugendleiternetz.de/?i=wiki-edit&w=Jugendleitertraining

4. Echt witzig

Eine wirklich witzige Animation für Eltern und die, die eine Kindergruppe leiten:
Ich lach mich nach 10x anschauen noch schlapp …
http://www.youtube.com/watch?v=EOfy5LDpEHo&feature=player_embedded

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021