Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 223] Weihnachtsmail 2010

Hey!

Ich wollte dir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein GUTES Jahr 2011 mit Jesus wünschen!
Und am Ende des Jahres ist es gut, ein bisschen Rückschau zu halten auf das, was gewesen ist. Das will ich gerne tun.

Zunächst mal: Schön, dass du als JLM-Leser dabei bist.

Die Jugendleitermail gibt es inzwischen seit ca. 5 Jahren. Und du bist einer von 415 Leuten, die diese Mail (fast:-) jeden Mittwoch bekommen.
Ich danke dir und euch allen – den Jugendleitermail-Lesern. Von euch kommen immer mal wieder Rückmeldungen. Und das tut wirklich gut. Der eine oder andere schreibt sogar mal ne JLM. Auch das ist genial. Wenn es die JLM bzw. euch, die JLM-Leser, nicht gäbe, dann wäre das Jugendleiternetz nur halb so viel wert. Das ganze Jugendleiternetz lebt von der JLM.

Außerdem will ich mich bei unserem Webmaster – Sven – bedanken, der unsere Website www.jugendleiternetz.de Anfang des Jahres 2010 neu programmiert hat. Dadurch ist die Bekanntheit der Jugendleiternetz-Website voll gestiegen. Die Zahl der Besucher stieg von Januar bis November um ein Drittel pro Monat – und die Zahl der Pageviews sogar fast um das doppelte (von 6900 auf 12.600). Das erstaunt mich echt und macht mich froh – weil die Website und die JLM offensichtlich für viele ein gutes Angebot ist.

Am allermeisten will ich aber Jesus danken. Er ist auf diese Welt gekommen – wurde ein kleines Baby. Er lebte mitten unter uns auf dieser Welt – ist am Kreuz gestorben und nach drei Tagen auferstanden.
Wenn es IHN nicht gäbe und wenn er nicht auf die Erde gekommen wäre – dann wäre die JLM nur eine nette Mail in der Mitte der Woche. Aber durch Jesus und seine Botschaft bekommt eine Andacht, ein Bibelwort, eine Predigt plötzlich lebensverändernde Kraft. Und darüber staune ich immer wieder, wenn Menschen von Gottes Wort berührt und verändert werden. Das ist jedes Mal ein Wunder.

Und das wünsche ich dir für das nächste Jahr 2011 auch – dass du in deinem Leben, in deiner Gemeinde, deiner Gruppe diese lebensverändernde Kraft erfährst. Dass Gott Menschen verändert und erneuert.
Die Jahreslosung 2011 spricht auch davon, dass Gott und seine Macht die Oberhand gewinnen wird: Da heißt es:

Lass dich nicht vom Bösen überwinden,
sondern überwinde das Böse mit Gutem.
Römer 12,21:

Wenn es auch herausfordernd wird das nächste Jahr – gehe es an mit Gottes Kraft.
Wenn es Schwierigkeiten gibt – vielleicht sogar Menschen, die dir Böses wollen – dann vertraue auf den, der sagt: Ich bin der GUTE Hirte.
Wenn das Jahr wie ein Berg vor dir liegt – dann gehe Stück für Stück in Gottes GUTER Kraft vorwärts.
Und wenn du auf einem Berg stehst und das Jahr wie ein Tal vor dir liegen siehst – dann gehe GUTEN Mutes vorwärts im Vertrauen, dass Gott deine Schritte lenken wird.

Gott segne und begleite dich durch das kommende Jahr.
Ich bin gespannt, was er bereithält!
Dein
Stephan

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021