Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 30] Leben mit Jesus – Was bin ich bereit zu bezahlen?

Hallo,
jetzt gibt es inzwischen schon die 30. Jugendleitermail. Deshalb dachte ich mir, dass ich heute eine kleine Umfrage mache, um mal deine Meinung zu erfahren. Die Fragen dazu stehen unten nach der offiziellen JLM. Du kannst die Fragen einfach in dein Mailprogramm kopieren, dort beantworten und dann an s.muench@ec-bayern.de schicken. Ich bin schon sehr gespannt auf die Antworten und es wäre eine große Hilfe für mich, wenn du 5-10 Minuten dafür investierst. Außerdem hilfst du mit, dass die JLM auch weiterhin gut und ansprechend bleibt.

Ich wünsche dir eine gute Woche unter dem Segen des allmächtigen Gottes!
Dein
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Matthäus 8:19+20:
Da kam ein Schriftgelehrter zu ihm und sagte: «Meister, ich will mit dir gehen, ganz gleich wohin!» Jesus antwortete ihm: «Die Füchse haben ihren Bau, und die Vögel haben ihre Nester; aber der Menschensohn hat keinen Platz, an dem er ausruhen kann.»

2. Leben mit Jesus – Was bin ich bereit zu bezahlen?

Am Sonntag war ich in meiner Gemeinde im Gottesdienst. In der Predigt ging es um verfolgte Christen. Ein Pastor von Open Doors (www.opendoors-de.org) war gekommen und erzählte über das Leid, das viele Christen in dieser Welt erleben müssen.

Er berichtete von einer Frau, die zum Glauben gekommen war. Sie fing an, in den Gottesdienst zu gehen. Aber ihr Mann wollte es nicht. Deshalb schlug er sie voller Zorn vor dem Gottesdienst und er schlug sie, als sie wieder nach Hause kam. Und das jeden Sonntag. Aber die Frau gab nicht auf. Sie blieb ihrem Herrn treu.
Als sie wieder einmal in den Gottesdienst gehen wollte, kam er wutentbrannt auf sie zugestürzt, mit einer Machete in der Hand und schlug ihr ein Bein unterhalb des Knies ab. Nachbarn und Freunde kamen angelaufen und sie konnte gerade noch vor dem Verbluten gerettet werden.
Nach ihrer Heilung bewegte sie sich nur noch mit Krücken fort – aber sie ging wieder jeden Sonntag in den Gottesdienst. Und das Unglaubliche war: Sie blieb bei ihrem Mann, weil sie sich wünschte, dass auch er zum Glauben kommen soll.

Mich persönlich hat dieser Bericht sehr erschüttert und gleichzeitig herausgefordert. Wie viel ist mir das Leben mit Gott, die Gemeinde, der Jugendkreis eigentlich wert?

Also ich kenne das aus meinem eigenen Leben: Nach einem Event, einem Wochenende oder einer Freizeit bin ich begeistert von Jesus. Ich sage: „Jesus, für dich bin ich bereit alles zu geben!“
Und nach ein paar Wochen hat sich der Alltag ganz schnell wieder eingeschlichen. Das Bibellesen wird zur Routine, das Gebet wird auf das Nötigste beschränkt. Himmelweit klaffen oft meine Wünsche und meine Taten auseinander.

Wie geht es dir damit? Kennst du auch solche begeisterten Zeiten, die dann ganz schnell wieder im Tal des Alltags verloren gehen? Wie geht’s dir, wie geht’s den Teens und Jugendlichen in deinem Jugendkreis? Ist dein, ist euer Christsein ein lebendiges Feuer, eine brennende Glut – die auch Schwierigkeiten und Notzeiten überdauert? Oder ist das Feuer schon wieder erloschen?

Der Gottesdienst am letzten Sonntag hat mich wieder wach gerüttelt. Ich kann nicht einfach so vor mich hin leben. Wenn andere Christen sogar für ihren Glauben leiden und sterben, dann will ich mich nicht mit dem Weichspüler-Christsein abfinden.

Eine Frage persönlich an dich:
Wenn Jesus fragt: „Gehst du mit, auch wenn es sehr unangenehm wird? Folgst du mir, auch wenn es Nachteile bringt? Begleitest du mich, auch wenn es weh tut?“
Was antwortest du – was antworte ich?

3. Echt witzig

Präsident des Fußballclubs zum Trainer: „.Wie war denn der neue Spieler beim Probetraining?“ – „Dem gelang ein Sonntagsschuss nach dem anderen.“ –
„Und warum haben sie ihn wieder weggeschickt?“
„Wir spielen immer samstags!“

4. Aus der Praxis für die Praxis

Hier ein Tipp von Katharina aus Edelsfeld:
Ich weiß nicht, ob diese Seite bereits einmal als Tip in der JLM stand. Ich finde sie super. Ob Andachten, kurze Impulse oder Spiele, das Angebot ist echt riesig. Eine wahre Schatzkiste für die Jungschar- und Jugendarbeit. www.praxis-jugendarbeit.de

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021