Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 353] Mitreißend – spannend – unglaublich

Hallo!

Geht’s dir manchmal so in einer Predigt oder beim Bibellesen, dass du innerlich sagst: „Kenn ich schon!“ und dann schaltest du ab?
Johans – Jugendleiter aus Sonthofen – hat in einem altbekannten Text für sich ganz neue Dinge entdeckt. Aber lies selbst.

Ich wünsch dir für diese Woche, dass Gott dich leitet und beschenkt!
Dein
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Heute hat dieses Haus Rettung erfahren, denn dieser Mann hat sich als Sohn Abrahams erwiesen. Der Menschensohn ist gekommen, um Verlorene zu suchen und zu retten.
Lukas 19, 1-10

2. Mitreißend – spannend – unglaublich

Wir lesen momentan ein Buch in unserem EC Hauskreis und erleben damit schon auf den ersten Seiten viele lebhafte Diskussionen und entdecken interessante neue Ansichten und Aspekte. Das Buch heißt „Jesus ist…“ und wurde von Judah Smith geschrieben.

In seinem ersten Kapitel schreibt er etwas zu Zachäus, was mich zum Nachdenken gebracht hat. Jeder kennt diese Geschichte und denkt er hat schon alles darüber gehört und gelesen, auch ich dachte das immer, aber als ich gelesen habe was Judah dazu geschrieben hat, musste ich wieder drüber nachdenken.

Zachäus war damals eine große Nummer und sehr angesehen. Klar war er negativ berühmt aber er war berühmt. Er hatte mit Sicherheit die größte Villa mit Pool, immer gutes Essen, die schönsten Frauen um sich und alles was er wollte bekam er. Jetzt hört er dass dieser Jesus in der Stadt ist und er will ihn unbedingt sehen. An dieser Stelle kam ich diesmal ins Nachdenken. Warum will dieser Mann der alles hat, einen dahergelaufenen Straßenredner hören, von dem man sagt er sei der Messias, der Retter usw. Als ob Zachäus so jemanden nötig hätte. Jesus ist gekommen um die Menschen zu retten, aber wovor sollte er Zachäus retten? Vor dem tollen Haus, dem Geld, den Frauen? Was bewegt Zachäus dort hin zu gehen?

Judah schreibt in seinem Buch, dass Zachäus neugierig war. Er wollte wissen, wer da so viele Leute um sich scharen kann, er wollte diese andere Berühmtheit sehen. Ich denke dass da noch mehr dahinter steckt! Die Botschaft die Jesus mit sich bringt ist einfach so unglaublich und überragend, dass ihr niemand wiederstehen kann. Ich denke dass sie gerade für die, die Dreck am Stecken haben, besonders herausfordernd und überragend ist. Jesus ist ein Magnet, mit dem was er kann, was er erzählt und was er ist.

Wir fragen uns oft was an unserem Christsein so interessant sein soll dass wir es weitersagen. Oft lassen wir das Erzählen doch lieber sein, denn es ist ja eh langweilig. Lasst euch gesagt sein, dass das nicht so ist. Unsere Botschaft ist herausfordernd, aufregend, spannend, begeisternd, mitreisend, unglaublich, unendlich groß und doch für jeden einzelnen zu begreifen, ermutigend, mitfühlend und vieles mehr aber keinesfalls langweilig! Selbst ein Zachäus der alles hatte und zufrieden war kam nicht drum herum.

Und eine Sache gibt es noch, die wir von Zachäus immer wieder lernen können: Jesu Botschaft braucht nicht viele Worte, Oft reicht es wenn wir uns einfach Zeit für andere nehmen und ihnen zuhören, mit ihnen essen, ihnen behilflich sind und in Liebe begegnen.

(Johannes Rupp)

3. Tipp für die Praxis

Dieses Buch von Judah Smith ist gut geeignet für die Jugendgruppe – aber auch zum Selber-Lesen:
http://www.gracetoday.de/Buecher/Judah-Smith-Jesus-ist.html

4. Echt witzig

„Verlangen deine Eltern von dir dass du vor dem Essen betest?“, erkundigt sich der Pfarrer.
„Nö“, schüttelt Kalle den Kopf „Meine Mutter kocht eigentlich recht gut!“


Suchst du eine Andacht – brauchst du Input für dich selbst?
Unter http://www.jugendleiternetz.de findest du alle bisherigen Jugendleitermails. Du kannst auch nach Stichworten suchen mit unserer Suchfunktion.
Viel Spaß beim Stöbern!
Stephan Münch – EC-Bayern

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021