Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 39] Ehrfurcht bleibt

Hi,
was machst du momentan so? Was bewegt dich in diesem Augenblick?
Ich lade dich ein, diese Mail zu lesen und die Augen weg von den Dingen – hin auf Gott zu lenken. Dieser Blickwinkel lässt viele Probleme und Aufgaben in einem anderen Licht erscheinen.

Ich wünsch dir eine gesegnete Woche –
Gott mit dir!

Dein
Stephan

1. Ein Wort zum Nachdenken

Alle Erkenntnis beginnt damit, daß man Ehrfurcht vor dem Herrn hat. Nur ein Dummkopf lehnt Lebensweisheit und Selbstbeherrschung ab. (Sprüche 1,7)

2. Ehrfurcht bleibt

Gott ist ein gewaltiger Gott. Ein herrschender, ein allmächtiger Gott. Er hält Himmel und Erde in seiner Hand. Er hat die Welt geschaffen – mit wenigen Worten. Und er wird der Welt auch eines Tages ein Ende setzen, so dass sie nicht mehr existiert.

Wenn ich so über Gott nachdenke, dann halte ich die Luft an. Was für ein unglaublicher und großer Gott. Ehrfurcht steigt in mir hoch, wenn ich über diesen mächtigen Gott nachdenke.

Was bei mir aber am meisten Ehrfurcht auslöst ist, dass der gewaltige und allmächtige Gott sich von Menschen schlagen lässt wie ein Hund, anspucken lässt wie einen verhassten Feind und kreuzigen lässt wie einen Mörder und Staatsfeind.

Ich frage mich: Warum lässt er das mit sich machen? Warum lässt Gott sich schlagen und kreuzigen? Warum lässt sich der allmächtige Herrscher und König der ganzen Welt blutig schlagen von Menschen, die vor ihm winseln und um Gnade flehen würden, wenn sie wüssten wer er ist?

Warum lässt Jesus nicht über dem Hof des Hohenpriesters einen Blitz herunterfahren, der alle Menschen in schwarze Aschehaufen verwandelt? Warum lässt Jesus nicht seine Engel sichtbar werden, die Pilatus und seine Legionäre mit ein paar Schwerthieben den Garaus gemacht hätten. Die Engel waren doch da – er hätte ihnen nur befehlen brauchen.

Warum lässt Jesus das mit sich machen? Warum?

Und ich möchte weiter fragen: Warum nimmt Gott meine Schuld auf sich – wo er doch genau weiß, dass ich morgen wieder den gleichen Mist machen werde? Warum?

Diese Fragen treiben mich auf die Knie. Sie lassen mich vor Ehrfurcht erzittern. Was für ein Gott! Was für eine unglaubliche Liebe! Was für eine Liebe, die Jesus zu mir und zu allen Menschen haben muss, dass er das mit sich machen lässt.
Dieser Gott ist deshalb so unbegreiflich, deshalb so anbetungswürdig, deshalb so ehrfurchtseinflößend, weil er seine Macht nicht ausspielt, weil er nicht den Blitz vom Himmel zucken lässt – weil er sich aus Liebe schlagen und kreuzigen lässt.

Und deshalb ist es vor allem die Liebe Gottes, die am meisten Ehrfurcht in mir auslöst!

Es ist die Liebe die mich festhält
Es ist die Gnade die mich trägt
Du bist die Kraft die mich entfesselt
Und wie ein Sturm durch mein Herz weht

Dir will ich nah sein dich will ich sehn
Denn du bist mächtig herrlich und wunderschön
Jede Begegnung trägt dazu bei
Dass meine Angst immer mehr vergeht
Und Ehrfurcht bleibt

(aus dem Lied „Ehrfurcht bleibt“ von den Jesus Freaks)

Eine Frage persönlich an dich:
Wann hast du das letzte Mal über Gott und seine unendliche Größe nachgedacht? Ist dir diese unglaubliche Größe Jesu – der sich zum Knecht und Diener macht – schon einmal klar geworden? Gehe auf die Knie und bete Gott an – den Allmächtigen, den Schöpfer des Alls und der Welt. Und bete Jesus Christus an – der sich schlagen und ermorden lässt. Für dich.

3. Echt witzig

Ein Katholik, ein Charismatiker, ein ECler und ein CVJMer beteten zusammen, als das Licht ausging. Der Katholik wollte weiterbeten, er konnte es auswendig. Der ECler regte ein Streitgespräch über Licht und Dunkel in der Bibel an, der Charismatiker schlug vor, daß alle dem Herrn für das Licht danken sollten, das ihnen so sehr fehlte.
Plötzlich wurde es wieder hell. Der CVJMer hatte die Sicherung ausgewechselt.

4. Aus der Praxis für die Praxis

Für alle, die es noch nicht wissen:
Im November findet der größte Jugendkreis Deutschlands statt. www.crosschannel.de – der christliche 24-h-Jugendsender vom ERF – hat dieses Projekt gemeinsam mit dem EC und Basis-Bibel (www.basis-b.de) initiiert.
Das Programm wird am 24.11. 06 um 19.00 Uhr auf CrossChannel.de starten. Moderatoren führen euch durch einen kreativen und spannenden Abend mit Texterklärungen, Talks, Musik und Interaktion.
Ihr könnt euch per Mail, Fax oder Fon in das Gespräch einschalten, Rückfragen auch im Chat den Fachleuten stellen, an einem Gewinnspiel teilnehmen und jede Menge Musikwünsche abgeben, die dann noch bis 22.00 Uhr gespielt werden.
Bis 10.11. kann man sich noch anmelden. Inzwischen sind bereits zwei Jugendkreise aus Bayern mit dabei!! Mehr Infos und Online-Anmeldung möglich unter http://www.ec-jugend.de/middle.php?p=1034

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021