Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 406] Die Gebetsliste

Hallo !

… alle Freunde und Leser der Jugendleitermail.
Wir wünschen Euch viel Gewinn und positive Impulse für Euer Gebetsleben!
Es grüßen Euch herzlich,
Hanno & Stephan

1. EIn Wort zum Nachdenken

Das Erste und Wichtigste, wozu ich ´die Gemeinde` auffordere, ist das Gebet. Es ist unsere Aufgabe, mit Bitten, Flehen und Danken für alle Menschen einzutreten.
1Timotheus 2,1

2. Die Gebetsliste

Meine Mutter ist eine Beterin. Schon als Kind erlebte ich sie als eine Frau, die intensiv für andere betete. Jeden Morgen, wenn wir in der Schule waren, nahm sie sich eine Zeit der Stille. Dann griff sie nach ihrer altdeutsche Jubiläumsbibel, las darin, hörte auf Gottes Stimme in ihr. Und am Schluss zog sie ihre zerfledderte Gebetsliste hervor und betete sie Mensch für Mensch durch. Ich weiß, dass sie bis heute für viele Menschen betet – auch für mich und meine Familie. Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich dafür bin …

Paulus fordert die Gemeinde in 1. Timotheus 2 auf, für andere zu beten. Für Menschen einzutreten. Er sagt sogar, es wäre das „Erste und Wichtigste“, diesen Dienst zu tun. Und dann weist er darauf hin, für wen wir vor allen Dingen beten sollen: Die Menschen, die in der Regierung des Landes sitzen – und alle weiteren Verantwortungsträger in der Gesellschaft. Diese Stelle ist eine echte Herausforderung, finde ich.

Vor vielen Jahren bat mich ein Jugendleiter, dass ich für ihn regelmäßig bete. Ich versprach es ihm und so legte auch ich eine Gebetsliste an (ich hatte ja ein gutes Vorbild …) und betete alle 1-2 Wochen diese Liste durch. Der Jugendleiter von damals ist inzwischen als Missionar in Afrika tätig – und noch immer sind wir beide im Gebet verbunden – über Jahrzehnte hinweg, obwohl wir uns eigentlich seitdem kaum gesehen haben. Vor einigen Wochen schrieb er mir: „Vielen Dank, dass du immer noch für mich/uns betest! Das ist echt der Hammer, nach so vielen Jahren!“

Tja – ich bin selbst erstaunt, dass ich als eher spontaner Typ so stetig bin. Aber durch die Gebetsliste ist das möglich, dass ich alle paar Wochen regelmäßig für Menschen bete. Immer wieder kommen neue Leute dazu – andere streiche ich wieder aus der Liste, weil ich sie aus den Augen verloren habe. Auch einige Leute aus der Regierung stehen mit drauf. Und das Geniale ist, dass ich immer dann, wenn ich diese Liste durchgebetet habe, innerlich so einen Frieden spüre. Da haben nicht nur die anderen was davon, sondern ich auch …

Ich bin davon überzeugt, dass Gott durch dein und mein Gebet wirkt.
Von daher lass dich herausfordern, mit Bitten, Flehen und Danken für andere einzutreten.

Leg dir auch eine Gebetsliste an.
Oder starte einen Gebetskreis vor dem Jugendkreis.
Oder fang eine Gebetszweierschaft an.

Und dann sei gespannt, was Gott tut!

Von Stephan Münch, Lebenstraum

3. Tipp für die Praxis

In 1,5 Wochen beginnt die „Zukunftswerkstatt“ bei Lebenstraum
und zwar am 25.& 26. Juli 2015 in unseren Räumlichkeiten des

Lebenstraum - Hauses
Am Bahnhof 4
97215 Uffenheim

Die Leitung hat Stephan Münch und

Folgende Themen erwarten Dich:
- Wo komme ich her?
- Was steckt in mir, was kann ich?
- Wo gehe ich hin?
- Wie trainiere ich mich selbst?
- Wer hilft mir dabei?

Elemente der Zukunftswerkstatt:
Zeit der Reflexion (Persönlichkeit, Herkunft, Gaben und Grenzen)
Zeit der Stille zum Hören auf Gottes Reden
Praxisorientierte Inputs zu den oben genannten Themen.
Erarbeitung einer persönlichen Vision für das eigene Leben
Festhalten konkreter Schritte für die nächsten Wochen und Monate

Mehr Infos + Anmeldung bei Stephan Münch (mail@dein-lebenstraum.com)

Wir freuen uns auf Dich 🙂

4. echt witzig

Begeistert lobt Lisa ihren Ehemann.
„Aber vorige Woche wolltest du dich doch noch scheiden lassen?“, wundert sich ihre Freundin.
„Ja, vorige Woche! Aber seit Montag weiß ich, mit welch klugem und nettem Mann ich verheiratet bin!“
„Ach? – was ist denn am Montag passiert?“
„Seit Montag ist der Computer kaputt!“


Suchst du eine Andacht – brauchst du Input für dich selbst?
Unter http://www.jugendleiternetz.de findest du alle bisherigen Jugendleitermails. Du kannst unter anderem auch nach Stichworten suchen.
Viel Spaß beim Stöbern!
Copyright: EC-Bayern / Lebenstraum

Neueste Beiträge

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021

Junge Menschen brauchen eine Kirche, die sich nach Gerechtigkeit sehnt – Wo ist sie?

Christlicher Glaube hängt untrennbar mit Gerechtigkeit zusammen – das bedeutet Opfer. Gerade für die Bequemlichen…

11. März 2021

Hilfe, mein Kind ist handysüchtig!

Es war wohl noch nie wichtiger, sinnvolle Grenzen für den Konsum von digitalen Medien zu…

9. März 2021