Kategorien: Beziehungen

[Jugendleitermail 91] Feuer!

Hi,
es gibt ja immer wieder Leute, die sagen: „Wie kann ein aufgeklärter und moderner Mensch an Gott glauben?“. Der Mathematiker und Christ Blaise Pascal ist der Beweis, dass sich Naturwissenschaft und Glaube nicht widersprechen. Vielleicht ein kleiner Anstoß für manche Diskussion über den Glauben in der Schule oder mit Kollegen …

Ich wünsch dir für diese Woche, dass du Gott begegnest – wie Blaise Pascal es erlebte.
Der Allmächtige segne und bewahre dich!

Dein
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Ja, unser Gott kommt, er kann nicht länger schweigen. Ein verheerendes Feuer lodert vor ihm her, um ihn tobt ein schwerer Sturm. (Ps. 50,3)

2. Feuer!

Blaise Pascal – einer genialsten Mathematiker seiner Zeit – wurde 1623 geboren und als Kind von seinem Vater zunächst nur in Sprachen unterrichtet. Deshalb fing der kleine Blaise an, selbständig Berechnungen anzustellen und errechnete ohne vorher unterrichtet worden zu sein, komplizierteste Zusammenhänge.
Mit 16 Jahren verfasste er eine Abhandlung über Kegelschnitte und fand dabei das pascalsche Sechseck, mit dem sich heute manche Schüler herumschlagen müssen. Auch das Barometer erfand Pascal das inzwischen die Einteilung „Pascal“ trägt.

Blaise Pascal war ein mathematisches Genie – aber gleichzeitig ein tief gläubiger Christ.

Mit 31 Jahren hat er ein unglaubliches Erlebnis mit Gott gehabt.
Folgendes schreibt er über diese Begegnung mit Gott:

Das Jahr der Gnade 1654
Montag, den 23. November,
Seit etwa halb elf Uhr abends bis ungefähr halb eins,

FEUER!
Der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs,
Nicht Propheten und Gelehrte.
Gewißheit. Gewißheit. Lebendiges Durchdrungensein. Freude. Frieden.
Gott Jesus Christus

Gerechter Vater, die Welt hat dich nicht erkannt; aber ich habe dich erkannt.
Freude, Freude, Freude, Tränen der Freude.

Jesus Christus – –
Jesus Christus – –
ich habe mich von ihm getrennt; ich habe ihn geflohen, verleugnet, gekreuzigt.
Daß ich doch niemals von ihm getrennt würde!

Völlige Unterwerfung unter Jesus Christus

Amen.

Dieses intensive Gebet schreibt Blaise Pascal auf einen kleinen Zettel und näht ihn in das Innenfutter seiner Jacke ein, um es immer mit sich herumzutragen. Niemals wird er diese Begegnung mit dem lebendigen Gott vergessen!

Das was Pascal hier erlebt hat, ist sicher nur eine einmalige Sache, so eine intensive Begegnung mit Gott. Aber ich wünsche dir, dass du Gott immer wieder begegnest – persönlich, tiefgehend, von ganzem Herzen!

Eine Frage persönlich an dich:

Wünscht du dir auch so eine persönliche Begegnung mit Gott?

Dann kann ich dir drei Dinge mitgeben:

1. Nimm dir Zeit zur Begegnung mit IHM (einen halben oder einen Tag – Gebet, lesen in der Bibel, lesen eines geistlichen Buchs, Gebetsspaziergänge, etc.)
2. Geh an einen anderen Ort – also nicht zuhause oder in der gewohnten Umgebung.
3. Erwarte, dass Gott dir begegnet – er will es und tut es. Manchmal heftig (wie bei Pascal) meistens aber ganz leise und unscheinbar. Gott begegnet dir so, wie er es will. Warte auf ihn.
JLM-Forum
War die JLM wichtig für dich – oder siehst du manches anders als ich? Ins Jugendleitermail-Forum http://www.jugendleiternetz.de/?i=forum-f1 kannst du rein schreiben, was dich bewegt. (Falls du noch nicht im JLN registriert bist – einfach anmelden)

3. Aus der Praxis für die Praxis

Heute kommt der Praxistipp von Daniel Münzenmeyer aus Burtenbach:

Auf www.maxlucado.com gibt es viele gute Artikel und Buchauszüge des bekannten Autors und Prediger Max Lucado als PDF, Video oder MP3 (auch als Podcast) zum Download. Das Material ist zwar auf Englisch, aber Lucado gebraucht eine gut verständliche, bildhafte Sprache. Überhaupt sind seine Bücher sehr zu empfehlen – egal ob deutsch oder englisch 😉

4. Echt tiefgründig – und ein bisschen witzig

Heute aus aktuellem Anlass – zwei Zitate von Blaise Pascal.

„Neugier ist nichts als Eitelkeit. Meist will man nur etwas wissen, um davon reden zu können.“

„Wenn alle Menschen wüssten, was die einen über die anderen reden, gäbe es keine vier Freunde auf dieser Erde.“

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021