Kategorien: Humor

Harte Strafe [Witz]

Die sechs Jahre alte Pastorentochter hat während der Woche für so viel Ärger gesorgt, dass ihre Mutter entscheidet, ihr die schwerste Strafe aufzuerlegen, die sie kennt: Sie darf nicht mit ans Gemeindepicknick.

Als nun der Tag des Picknicks angebrochen ist, hat die Mutter den Eindruck, sie sei doch etwas zu hart mit dem Töchterchen gewesen und ändert ihre Meinung. Doch als sie der Sechsjährige eröffnet, sie durfte nun doch mit ans Picknick, macht das kleine Mädchen einen ganz enttäuschten und unglücklichen Eindruck. – „Was ist lost?“, forscht die Mutter nach. „Ich dachte, es würde dich freuen, mit ans Picknick zu kommen.“

„Es ist zu spät“, druckste das kleine Fräulein hervor, „Ich habe schon für Regen gebetet“.

Quelle: Kathrin M., Magazin Insist, Okt. 2008 #2, S. 6

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021