16 Tipps für Online Jugendarbeit

Als Jugendleiter ist es uns wichtig, unser Leben mit unseren Schülern zu teilen. Wie wir das tun, muss in dieser herausfordernden Zeit anders aussehen. Die meisten Jugendlichen sind nach wie vor auf YouTube, Instagram, TikTok und Snapchat – wie kann man Schüler auf diesen Plattformen ansprechen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier sind 16 Tipps für digitale Jugendarbeit, wenn nur noch Online-Kontakte möglich sind.
Überlege dir, welche Inhalte du mit ihnen teilen möchtest, aber auch, wie sie mitdiskutieren und sich einbringen können.

»Aus Liebe zu euch waren wir nicht nur dazu bereit, euch Gottes rettende Botschaft zu verkünden, sondern auch unser ganzes Leben mit euch zu teilen. So sehr hatten wir euch liebgewonnen.« 1. Thessalonicher 2,8 

Instagram-Übernahme: Lasse einen Mitarbeiter deinen Jugendgruppen-Instagram-Account für einen Tag übernehmen. Die Teamer erstellen kurze, lustige Elemente, die im Laufe des Tages zur Story beitragen. Schauspieler machen solche Aktionen oft als Marketingaktionen für ihre Filme.

Zusammenfassungen von Andachten: Erstelle eine Instagram-Frage, in der du die Jugendlichen bittest sich an Jesus-Geschichten zu erinnern, die sie dieses Schuljahr in der Jugendgruppe gehört haben. Lade am darauffolgenden Tag ein Video hoch, in dem du eine einminütige Zusammenfassung dieser Andacht wiedergibst.

[products class=”gutenberg-block atomion-offset alignfull atomion-bg-grey no-description atomion-product-carousel ” limit=”4″ columns=”4″ orderby=”rating”]

Virtuelle Schnitzeljagd: Lade deine Teenager zu einem Video-Gruppen-Chat ein. Rufe einen Gegenstand auf, den sie in ihrem Haus finden müssen. Wer als Erster mit dem Gegenstand zurück vor den Bildschirm kommt, hat die Runde gewonnen. Schaue dir auch https://www.goosechase.com/ für Schnitzeljagd-Ideen an.

Insta-Andachten: Erstelle wöchentliche einminütige Impuls-Videos.

Virtuelles Camp-Nachtreffen: Laden deine Zeltgruppe zu einem Gruppen-Call auf FaceTime, Zoom, Skype, Teams, Discord oder WhatsApp ein. Spreche über Camp-Erinnerungen – die lustigen Abenteuer, aber auch über das, was der Referent erzählt hat. Schaut euch gemeinsam das Camp-Video oder Fotos vom Camp an.

Instagram Challenges: Stelle drei Wochen lang jeden Tag eine neue Aufgabe auf. Lade die Schüler dazu ein, Videos und Fotos mit deinem Hashtag zu posten. Beispiel-Posts: Tag 1 – Vervollständige ein Puzzle und lade ein Foto oder Zeitraffer-Video davon hoch. Tag 2 – Poste die Top-5-Lieder, die du gerade hörst. Tag 3 – Poste ein Foto von einem deiner Lieblingsspielzeuge aus der Kindheit.

Mitarbeiter-Vorstellungsrunde: Stelle deine Teamer vor. Lass sie über allgemeines über sich sprechen, aber auch lustige Einzelheiten, die für Schüler interessant sein könnten. Überlege, diese auch auf deinem Facebook-Konto zu posten, damit Eltern deine Mitarbeiter kennenlernen können. 

Online-Spiel-Turniere: Spiele Online-Spiele wie Mario Kart mit deinen Schülern. Spielt Werwolf auf http://play.werwolfonline.eu/Werwolf.php oder Mafiosi. Jackbox Games ist eine englischsprachige Sammlung von Online-Spielen https://jackboxgames.com/ – Prüfe die Spiele vorher, da einige nicht immer geeignet sind.

Quiz-Challenges: Erstelle ein Quizspiel mit Kahoot https://kahoot.com/, das viele Schülern bereits aus der Schule bekannt ist. Biete dem Gewinner eine Pizza oder etwas Besonderes mit Gratis-Lieferung nach Hause an. Mit LiveReacting https://www.livereacting.com/ kannst du einen Quiz-Livestream auf YouTube oder Facebook übertragen bei dem die Antworten der Teilnehmer automatisch ausgerechnet werden.

Insta-Umfragen: Erstelle eine tägliche Umfrage oder stelle Fragen in deinen Instagram-Storys. Biete den teilnehmenden Jugendlichen eine Ziehung für kleine Tombola-Preise an.

Virtuelle Picknicks: Mache ein Picknick in deinem Garten oder auf deinem Balkon und lade die Jugendlichen ein, sich von ihrem Garten aus der Gruppe per Video-Chat anzuschließen.

Online-Schule: Viele Jugendliche haben online Unterricht. Biete online-Nachhilfe oder Ermutigung an.

Geburtstagsfeiern: Wenn ein Schüler Geburtstag hat, bitte die Teamer und Jugendlichen, Geburtstagstexte und Instagram-Geschichten zu schicken. Verschicke ein Geburtstagsgeschenk mit einer handgeschriebenen Karte eines Mitarbeiters per Post.

[products class=”gutenberg-block atomion-offset alignfull atomion-bg-grey no-description atomion-product-carousel ” limit=”4″ columns=”4″ orderby=”date” order=”DESC”]

Virtuelles Bibelstudium: Starte eine Jüngerschaftsgruppe per Video-Call. Helfe den Schülern, mehr über Jesus zu erfahren. Hilf Jugendlichen, Jesus besser kennenzulernen.

Bibel-App Lesepläne: Mitarbeiter und Schüler können mit Hilfe von Bibelleseplänen gemeinsam lesen. Wenn ihr einen Plan als Gruppe durchführt, könnt ihr Kommentare hinterlassen und euch untereinander austauschen. 

Mit deinem Leitungsteam beten: Trefft euch als Leitungsteam bei einem Zoom-Call oder einer FaceTime-Gruppe, um für eure Jugendlichen namentlich zu beten.

Vergiss nicht die Schüler, die kein Handy, Internet-Zugang oder Instagram haben. Wie wirst du sie erreichen? Vielleicht wäre es an der Zeit die Adressen auszugraben und einen Postkartenmarathon oder so zu starten.

Wir möchten deine Ideen hören! Wie bleibst du im Kontakt mit deinen Jugendlichen? Lass es uns in der Facebook Gruppe wissen.

  14. April 2020   Jugendarbeit

...

Kommentar schreiben

Filterblase: Radikalisierung Jugendlicher auf Facebook von in Smarte Jugendarbeit

Was ist eigentlich das Problem? Fakt oder Fake? Verschwöru ...

26 Mai, 2020 1

SCHNELL LESEN!!1!1!! Bevor es wieder gelöscht wird!!!111! von in Smarte Jugendarbeit

Verschwörungstheorie? WACHT AUF Leute! Bevor’s zu spät ...

19 Mai, 2020 2

55 Ideen & Hacks gegen Corona-Langeweile von in Jugendarbeit

Was kann man gegen Langeweile machen? Die besten Tipps für ...

08 Mai, 2020 5