Story: Der Indianer der alles hat

Eine kurze Geschichte über einen neuen Blick auf die Realität der uns dankbar werden lässt. Eignet sich super als Einstieg zu einem Themenabend über Dankbarkeit.

“Ein Indianer saß am Fluss und angelte.
Da kam ein Weißer Mann daher und sagte zu ihm: Warum gehst Du nicht arbeiten?
Du kannst Geld verdienen, dir ein Haus kaufen, eine Familie gründen, kannst ein großes Auto fahren.
Du könntest wirklich ein gutes Leben führen. Dann fährst du in den Urlaub, z. B. an einen Fluss zum Angeln.
Der Indianer antwortete: Ja, weißer Mann du hast recht. Das könnte ich tun. Aber ich sitze ja schon an einem Fluss und fische.”

 

Quelle unbekannt…wer etwas weiß, bitte Kommentar hinterlassen.

  3. August 2017   Andachten Jugendarbeit Storys

...

Kommentar schreiben

3 Kommentare

  • Dies ist wohl eine verkürzte und in einem anderen Kontext angelegte Anekdote von Heinrich Bölls “Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral”

    19 Januar - 2018 um 05:54 PM

    Benjamin Müller
  • Hi, die Geschichte vom fischenden Indianer stammt m. E. Von Heinrich Böll, allerdings ohne Indianer😃

    11 Juni - 2019 um 07:31 PM

    Heike Müller

Filterblase: Radikalisierung Jugendlicher auf Facebook von in Smarte Jugendarbeit

Was ist eigentlich das Problem? Fakt oder Fake? Verschwöru ...

26 Mai, 2020 1

SCHNELL LESEN!!1!1!! Bevor es wieder gelöscht wird!!!111! von in Smarte Jugendarbeit

Verschwörungstheorie? WACHT AUF Leute! Bevor’s zu spät ...

19 Mai, 2020 2

55 Ideen & Hacks gegen Corona-Langeweile von in Jugendarbeit

Was kann man gegen Langeweile machen? Die besten Tipps für ...

08 Mai, 2020 5