Story: Der rote Fleck im Gesicht

Wie oft denken wir nicht über die Worte nach, die wir zu anderen sprechen. Dabei können sie einen großen Einfluss auf die hörenden Personen haben und sich auf das ganze Leben auswirken. Diese kurze Geschichte ist ein Beispiel davon: 

Ein junger Mann wurde ständig wegen eines roten Muttermals im Gesicht gehänselt. Doch die lieblosen Bemerkungen schienen ihm nichts auszumachen. Neugierig fragte ihn ein Freund, wie er das denn ertragen könne. Er antwortete: „Als ich klein war, sagte mein Vater zu mir: ‚Mein Junge, an dieser Stelle hat dich ein Engel geküsst. Du hast einen roten Fleck im Gesicht, damit ich dich immer und überall finden kann, egal wie viele Menschen um dich herum sind. … Weißt du, seither habe ich fast Mitleid mit allen, die kein Muttermal haben.”

Quelle unbekannt, falls jemand sie kennt, bitte als Kommentar nennen. Vielen Dank.

 

Weitere Ressourcen zum Thema Worte findet ihr unter dem Schlagwort “Worte”: https://mrjugendarbeit.com/?s=worte

 

 

  23. Mai 2017   Andachten Jugendarbeit Storys

...

Filterblase: Radikalisierung Jugendlicher auf Facebook von in Smarte Jugendarbeit

Was ist eigentlich das Problem? Fakt oder Fake? Verschwöru ...

26 Mai, 2020 1

SCHNELL LESEN!!1!1!! Bevor es wieder gelöscht wird!!!111! von in Smarte Jugendarbeit

Verschwörungstheorie? WACHT AUF Leute! Bevor’s zu spät ...

19 Mai, 2020 2

55 Ideen & Hacks gegen Corona-Langeweile von in Jugendarbeit

Was kann man gegen Langeweile machen? Die besten Tipps für ...

08 Mai, 2020 5