Neuverfilmung von Dune stellt die Frage: Wie gehen wir mit unserem Planeten um?

Neuverfilmung von Dune stellt die Frage: Wie gehen wir mit unserem Planeten um?

Der Filmklassiker Dune wurde jetzt neu verfilmt, unter anderem mit Gen-Z-Star Zendaya. (Du kennst sie bestimmt aus The Greatest Showman. Wusstest du, dass wir eine Andachtsreihe zu diesem Film haben?).

Wie Helen Macdonald in der New York Times schreibt, ist Dune »eine Umweltfabel, eine Parabel auf die Ölwirtschaft, eine Kritik am Kolonialismus« und »eine Warnung davor, charismatischen Führern zu vertrauen«. Für viele junge Menschen könnte sich die Vision von einem Wüstenplaneten gezeichnet von Ressourcenknappheit wie ein krasses Bild der Art von irdischer Zukunft anfühlen, die wir unbedingt vermeiden sollten. Und obwohl die Fürsorge für unsere Umwelt und unseren Planeten oft als »linksgrün« oder ähnliches politisiert wird, ergibt sich unser Auftrag zur Fürsorge für die Erde in erster Linie aus der Bibel.

Dune »eine Umweltfabel, eine Parabel auf die Ölwirtschaft, eine Kritik am Kolonialismus« und »eine Warnung davor, charismatischen Führern zu vertrauen«

Was sagt die Bibel zum Umgang mit unserem Planeten?

In 1.Mose 2,15 steht: »Gott, der HERR, brachte den Menschen in den Garten von Eden. Er gab ihm die Aufgabe, den Garten zu bearbeiten und ihn zu bewahren.« Anders ausgedrückt: Adam wurde in den Garten gesetzt, um ihn zu bewirtschaften und zu schützen — um ihm zu helfen, zu wachsen und zu gedeihen, ohne ihn auszubeuten oder ihn zu zerstören. Wie William Edgar für The Gospel Coalition schreibt, ist dieser Auftrag nach der Schöpfung »dem Volk Gottes in der Heiligen Schrift immer wieder gegeben worden«. Wenn wir glauben, dass die Geschichte der Erde mit ihrer endgültigen Erneuerung endet und dass wir dazu berufen sind, uns Jesus anzuschließen und jetzt so zu leben, wie es dann sein wird, und den Himmel auf die Erde einzuladen, dann macht es echt Sinn, sich um unseren Planeten zu kümmern.

In Dune erscheint der Planet Arrakis rau, zerstört und tödlich. Seine Ureinwohner, die Fremen, verwalten ihn jedoch weiterhin, da sie wissen, dass es eine komplizierte Verbindung zwischen ihren Seelen, ihrem Gott und ihrer Verantwortung für ihren Geburtsort gibt. Auf der Erde sind sich inzwischen mehr als 99,9 % der Wissenschaftler einig, dass der Mensch unser Klima verändert. Allerdings scheint die Behebung des Klimawandels nicht so einfach zu sein, wie manche glauben mögen (Jordan Peterson zeigt hier einige der komplexen Zusammenhänge auf). Dennoch sind wir als Gottes Volk dazu aufgerufen, uns um unseren Planeten zu kümmern. Die Frage ist nur: Wie tun wir das am besten?

Allerdings scheint die Behebung des Klimawandels nicht so einfach zu sein, wie manche glauben mögen (Jordan Peterson zeigt hier einige der komplexen Zusammenhänge auf)

Beziehungsfragen, um mit deinen Jugendlichen ins Gespräch zu kommen:

  • Machst du dir Sorgen über den Klimawandel?
  • Warum oder warum nicht?
  • Gibt es Aspekte des Umweltschutzes, die deiner Meinung nach im Gegensatz zum Christentum stehen?
  • Was ist eine Perspektive, die normalerweise nicht in diese Diskussion eingebracht wird, es aber sollte?
Social Media Guide Digital

Dieser Artikel erschien zuerst im MRJ Newsletter mit freundlicher Unterstützung von Axis.

Tags: 🌻 Life, 🎬 Filme, 😴 Gen Z

Ähnliche Beiträge

Alles, was du für bessere Beziehungen brauchst.
Beliebte Artikel
Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner