Kategorien: BeziehungenTrends

[Jugendleitermail 272] Was ist dein Leitungsstil?

Hey!

Manchmal wünschte ich, ich könnte besser organisieren. Andre packen etwas an – und schon gelingt es und läuft wie geschmiert. Und ich brauch immer Hilfe. Das ärgert mich.
Aber wenn ich dann drüber nachdenke, bin ich froh, dass Gott uns so unterschiedlich gemacht hat. Mit unterschiedlichen Begabungen und Leitungsstilen.

Darum soll es heute in der JLM gehen. Also: Begib dich auf die Suche und entdecke deinen Leitungsstil. Und auch du bist ein von Gott begabter Leiter – bzw. eine Leiterin :-)

Ich wünsch dir, dass Gott dich mit deiner Begabung gebraucht – und auch mit deinen Grenzen!
Sei gesegnet!
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Wer andere ermutigen kann, der nutze diese Gabe. Wer beauftragt ist, die Armen zu versorgen, soll das gerecht und unparteiisch tun. Wer eine Gemeinde zu leiten hat, der setze sich ganz für sie ein. Wer Kranke und Alte zu pflegen hat, der soll es gern tun.
Römer 12,8

2. Was ist dein Leitungsstil?

Beim letzten Jugendleitertraining war ein eher ruhigerer, schlicht und zurückhaltend wirkender Typ dabei. Ich dachte mir: „Was macht der denn auf dem Jugendleitertraining?“ Er hatte auf den ersten Blick nicht viele Eigenschaften eines mutigen, inspirierenden Leiters, der vorwärtsgeht und andere auf seinem Weg mitnimmt.

Aber im Laufe des Jahres lernte ich ihn immer mehr kennen und schätzen. Ich entdeckte von Mal zu Mal immer mehr von seiner Begabung. Am Ende musste ich eingestehen: Er hat eine hervorragende Leitungsbegabung, die durch das Jugendleitertraining noch weiter ausgebaut wurde. Und er wird in seiner Gemeinde noch manches bewegen. Davon bin ich überzeugt.

Es gibt verschiedene Arten von Leitungsbegabung – und es ist wichtig, herauszufinden, was die eigene Form der Leitung ist:

Folgende Leitungstypen gibt es (laut Hybels, Mutig führen):
- Visionärer Leiter – er sieht, was noch nicht da ist, er kann andere von seiner Vision überzeugen.
- Direktiver Leiter – er trifft die richtige Entscheidung, wenn man an eine Kreuzung kommt und nicht weiter weiß.
- Strategischer Leiter – er stellt einen Plan auf, der für jeden verständlich ist und alle mit einbezieht.
- Managender Leiter – er kann Prozesse und Mittel so organisieren, dass der gestellt Auftrag erfüllt werden kann.
- Motivierender Leiter – er kann selbst in schwierigen Situation Mitarbeiter motivieren.
- Fürsorglicher Leiter – er kümmert sich um einzelne, baut langsam und liebevoll ein Team auf.
- Teamorientierter Leiter – er hat die Strategie und die menschlichen Ressourcen im Blick und weiß, wer am besten wohin passt.
- Unternehmerischer Leiter – er muss immer wieder etwas Neues beginnen – und übergibt es dann an andere
- Umstrukturierender Leiter – er kommt in eine festgefahrene Gruppe oder Organisation hinein und erweckt sie wieder zu neuem Leben, so dass sie wirklich Fahrt aufnimmt.
- Brücken bauender Leiter – in komplexen Organisationen hat er die Gabe, die Menschen und Gruppen zusammen zu halten, auch wenn sie sehr unterschiedlich sind.

Welche Schritte kann ich gehen, um meinen Leitertyp zu entdecken und weiter zu entwickeln?
1. Finde heraus, welche Leitungstypen auf dich zutreffen
2. Überlege, welcher Leitungstyp deiner Situation (z. B. in deiner Gruppe) momentan am besten wäre. Frage dich ehrlich: Bin ich der richtige Leiter am richtigen Ort?
3. Bestimme die Leitungstypen aller anderen Personen in deinem Leitungsteam. Welche Person hat welche Stärken + Schwächen?
4. Entwickle dich weiter als Leiter – nicht nur in deinen Stärken, sondern auch in deinen schwächeren Bereichen.
Ich glaube – da kann ich Bill Hybels nur recht geben – dass jede Gemeinde, Jugendarbeit, christliche Organisation mindestens drei Leitungstypen braucht, um zu überleben:
- Den visionären Leiter – der eine klare und begeisternde Vision weiter geben kann.
- Den strategischen Leiter – der die Vision in sinnvoll umsetzbare Schritte herunterbricht.
- Den fürsorglichen und motivierenden Leiter (Hirte). Er ist die ideale Ergänzung zu den beiden oben genannten. Sein Beitrag ist wie Öl im Getriebe, dass das Ganze wirklich rund läuft und Menschen gerne und motiviert dabei sind.

FAZIT:
Gerade dieses Zusammenspiel von Vision, Strategie und Hirtendienst – darin sehe ich eine geniale Mischung, die echt was bewegen kann. Ich selbst suche mir immer mindestens einen Mitarbeiter für meine Freizeiten, Schulungen etc., der organisationsmäßig fit ist, weil ich selbst da einige Defizite habe.
Das ist schon wirklich faszinierend, wie Gott uns so gemacht hat als Menschen. Mit vielen Defiziten – aber auch mit genialen Möglichkeiten - vor allem im Team.

Ein Wunsch persönlich an dich:
Ich wünsche dir, dass du in deinem Mitarbeiterteam auch die verschiedenen Typen entdeckst, die sich gegenseitig ergänzen. Überleg doch mal, wie ihr euch noch besser unterstützen könnt. Vielleicht ist das ja mal ein Thema für die nächste Team-Sitzung?

3. Ein Tipp für die Praxis

Das Buch „Mutig führen“ von Bill Hybels ist meiner Meinung nach eines besten Bücher über Leitungsverantwortung in der Gemeinde. Eine Zusammenfassung kann man unter folgendem Link finden: http://www.ekiba.de/images/WCCC_ZusammenfassungMutigfuehren.html

Das ganze Buch kannst du für 14,99 Euro hier bestellen: http://www.scm-shop.de/produkt/ansicht/mutig-fuehren/ref/130203.html

4. Echt witzig

Eine Mutter schickt ihr Kind in die Kirche und gibt ihm 5 Euro für die Kollekte mit. Als das Kind wiederkommt, hat es eine Tüte Gummibärchen in der Hand. Woher hast du die denn?, fragt die Mutter. Na von dem Geld das du mir gegeben hast. Das war für die Kirche!! Ja, meint das Kind, aber der Eintritt war umsonst!


Suchst du eine Andacht – brauchst du Input für dich selbst?
Unter http://www.jugendleiternetz.de findest du alle bisherigen Jugendleitermails – Du kannst auch nach Stichworten suchen mit unserer Suchfunktion.
Viel Spaß beim Stöbern!
Stephan Münch – EC-Bayern

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021