Kategorien: BeziehungenTrends

[Jugendleitermail 280] Echtes Leben

Hallo!

heute beginnt die neue Form der Jugendleitermail mit den neuenn Autoren. Den Anfang macht Johans aus Sonthofen.
ich wünsch dir viel Spaß und Segen beim Lesen.

Alles Gute - und viel Kraft für diese Woche!
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.
Johannes 4,14b

2. Echtes Leben

Ich arbeite seit ich 16 bin hier in Sonthofen in der Jugendarbeit mit und mittlerweile bin ich Jugendbundleiter des EC. In der Schule, beim arbeiten und sonst so auf der Straße ist mir oft folgender Satz in irgendeiner Form begegnet: Das Leben ist toll, aber die Welt ist schlecht!

Ich hab mir oft Gedanken dazu gemacht warum das so ist und was ich denn dagegen halten könnte. Daraus ist dann das folgende entstanden. Ich möchte euch das heute weitergeben einfach zum selber weiterdenken oder/und weitergeben.

Warum schlecht?
Krieg, Terror, Arbeitslosigkeit, Weltwirtschaftskrise, Sex sells, Drogen besonders Alkohol, Amokläufe, Öl wird knapp, Treibhauseffekt Ozonloch Erderwärmung  Mensch zerstört die Welt

Was macht das Leben toll?
Geld, Haus, Auto, Boot, gesunde Familie, Freund/in, Job und Karriere, Partys, Fahrrad, Gitarre, Rechner

Was ist Leben?
Die naturwissenschaftliche Definition ist, dass ein Lebewesen Energie verbraucht, einen eigenen Stoffwechsel besitzt und mit der Umwelt dabei im Stoffaustausch steht, und dass es sich selber vermehren und fortpflanzen kann.“
Aber umfasst das nicht auch zB die Flamme?
Der entscheidende Unterschied zwischen Leben und Leben ist, dass Leben ohne den Schöpfer kein Leben ist. Was passiert mit einem Mensch, der nach der Geburt von seinen Eltern getrennt und auf sich allein gestellt ist? Es stirbt! Warum? Weil es nicht mit dem im Kontakt ist, zu dem es gehört! Genauso ist es auch mit unserem Leben. Wenn wir nicht wissen und verstehen wo wir herkommen und wer zu uns gehört, wer uns das Leben geschenkt hat, dann gehen wir ein. Wir sind innerlich leer und uns fehlt die Erfüllung.

Wo kommen wir her?
1Mo 1,2 Noch war die Erde leer und ohne Leben, von Wassermassen bedeckt. Finsternis herrschte, aber über dem Wasser schwebte der Geist Gottes.
1Mo 1,20 Dann sprach Gott: „Im Wasser soll es von Leben wimmeln, und Vögel sollen am Himmel fliegen!“
1Mo 1,24 Darauf befahl er: „Die Erde soll Leben hervorbringen: Vieh, wilde Tiere und Kriechtiere!“ So geschah es.
1Mo 2,7 Da nahm Gott Erde, formte daraus den Menschen und blies ihm den Lebensatem in die Nase. So wurde der Mensch lebendig.

Wir brauchen den Kontakt zu unserem Schöpfer. Denn er ist es, der uns erfüllt, der uns alles schenkt was wir in dieser Welt zum überleben brauchen. Leben ist nur durch und mit Gott möglich.

Ps 36,10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

Gott ist die Quelle aus der wir das Wasser bekommen, das Leben schenkt, das uns hoffen lässt auf etwas viel größeres und uns dazu befähigt das zu tun was Gott für unser Leben vor hat. Überleg mal wie krass das ist. Natürlich kann man jetzt sagen das ist bestimmt nicht billig und ich hab das eh nicht verdient. Aber:

Offb 21,6 Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Der Mensch ist von Natur aus durstig, das sieht man daran dass jeder Mensch irgendwo auf der Suche ist nach etwas was ihn erfüllt. Die einen finden dann den Ultimativen Kick im Adrenalin, der andere arbeitet und arbeitet, wieder andere glauben in Drogen etwas zu finden, oder Spielsucht, Gewalt… Dabei ist es so einfach den Durst zu stillen denn Gott schenkt einem das lebendige Wasser weil er uns liebt.

Joh 4,14 Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.

Er schenkt uns ewiges Leben wenn wir ihn annehmen an ihn glauben und dadurch das lebendige Wasser trinken. Schon eine ziemlich geile Sache.
Ich hoffe dieser kleine Denkanstoß bringt euch zum Nachdenken und ihr könnt näxtes mal wenn es irgendwo um das Leben geht von etwas erzählen was viele erstaunen wird, manche nicht glauben werden, aber andere werden euch dankbar sein und vielleicht bringt ihr so Menschen Gottes Reich etwas näher. Amen

3. Ein Tipp für die Praxis

Du weißt noch nicht was du im Sommer tun sollst? Dann schau doch einfach mal auf www.sola-deutschland.de ob es in deiner Nähe nicht ein Sommerlager gibt. Hier findest du ne Menge cooler Leute die für den Herrn brennen und auch immer in irgendeiner Form Unterstützung gebrauchen können.

4. Echt witzig

Ein Fahrgast tippt dem Taxifahrer auf die Schulter, um ihn etwas zu fragen. Der Fahrer schreit, verliert die Kontrolle über das Auto, stößt fast mit einem Bus zusammen, tritt auf die Bremse und bringt schließlich den Wagen zum Stehen, nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster. Einen Moment absolute Stille, dann sagt der Fahrer: „Mann, Sie haben mich zu Tode erschreckt!“

Der Fahrgast entschuldigt sich und sagt, er hätte nicht geahnt, dass ein kleiner Tipp auf die Schulter ihn so sehr erschrecken könnte.

Der Fahrer antwortet: „Tut mir leid. Es ist nicht wirklich ihre Schuld. Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre habe ich einen Leichenwagen gefahren.“

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021