Kategorien: BeziehungenTrends

[Jugendleitermail 292] Verlierer oder Gewinner

Hi!

Die EM in Polen und Ukraine ist in aller Munde. Nur die besten Mannschaften und Spieler haben ein Chance. Wer Schwäche zeigt, kann nach Hause fahren.
Vor kurzem habe ich eine geniale Kurz-Andacht gefunden zum Thema „Stärke und Schwäche“ (www.maennermail.de)

Ich wünsch dir Gottes fetten Segen!
Dass ER gerade auch deine Schwächen zu seiner Ehre gebraucht!
Dein
Stephan

1. Ein Wort zur Ermutigung

Wer von Menschen geringschätzig behandelt, ja verachtet wird, wer bei ihnen nichts zählt, den will Gott für sich haben. Aber alles, worauf Menschen so großen Wert legen, das hat Gott für null und nichtig erklärt.
1Kor. 1,28

2. Verlierer oder Gewinner?

Usain Bolt läuft die 100m in 9,58 s. In der Zeit habe ich mir noch nicht einmal die Schuhe zugebunden. Mike Powell kann 8,95 m weit springen. Ich habe zu tun über die nächste Pfütze zu hüpfen ohne nass zu werden. Patrik Makau läuft den Marathon in einer Rekordzeit von 2:03:38 h. In der Zeit komme ich gerade mal durch den Supermarkt. Serhij Bubka springt mit dem Stab 6,14 m hoch. Da reichen nicht mal meine 3 Haushaltsleitern, um in diese schwindelerregende Höhe zu klettern. Randy Barnes stößt die Eisenkugel 23,12 m weit. Nicht einmal mit Watte würde ich das schaffen. Und das sind nur die Werte aus einem Hobby, das manche als Sport bezeichnen. Es gibt Menschen, die ziehen Lastkraftwagen hinter sich her, Menschen, die Zentimeter lange Zahlen subtrahieren können, Mütter, die 7 Babys auf einmal zur Welt bringen, Männer, die zum Mond fliegen, Mädchen und Mädchenschwarms, die mit ihrer Stimme ganze Stadien füllen - die Elite, die Starken, die Besten, die, die es halt seltsamerweise irgendwie drauf haben.
Was wäre, wenn Ihr Name vor diesen Rekordwerten stehen würde? Ruhm und Ehre, Glanz und Gloria, Kaviar und Maserati, Applause und endlich nicht mehr die Frage, ob ich mir den Joghurt für 49 Cent bei Netto leisten kann.
Naja, einer muss ja zum Schluss leuchten. Wo blieben sonst die Rücklichter? Schwachsein war noch nie attraktiv. Die Schwachen sind die Verlierer und jeder hat Angst davor, ein Verlierer zu sein.
Schwäche ist ein Geschwür des Vergleichs. Ohne den Starken keinen Schwachen. Ohne den Schnellen keinen Langsamen. Ohne den Gewinner kein Verlierer. Verlierer weinen. Sie rasten aus, schlagen um sich und töten. Kann uns endlich mal jemand zeigen, wie man mit Würde verliert, ohne zu verkrampfen?
Jesus hat einen Weg gefunden. Gotteskraft mitten in Schwachheit. Herrlichkeit mitten im Leiden. Stärke mit einer neuen Qualität. Außerirdisch. Göttlich. Erfahrbar. An deinen Schwachstellen. Kraft, die sich nicht in Newtonmeter, Meter, Sekunden oder Euro messen lässt. Neugierig?

Tobias Morsch
(aus www.maennermail.de)

3. Ein Tipp für die Praxis

Ich will mal wieder auf die Seite www.holysheep.de hinweisen. Das ist eine sehr gute gemachte Seite für die Jugendarbeit (Impulse, Ideen, etc.)
Ich hab mit dem Leiter seit einiger Zeit Kontakt – super Sache!

FSJler gesucht
Außerdem suchen wir im EC-BAyern ab Sommer diesen Jahres zwei FSJ-ler für folgende Aufgaben:
- Eine halbe Stelle Freizeitheim (Hauswirtschaft, Technik, etc).
- Und eine halbe Stelle mit der Bausteinewelt durchs Land fahren (Lego-Wochenenden in Gemeinden)

Interesse? Einfach auf diese Mail antworten :-)

4. Echt witzig

Kommt ein Mann vom Fußballspiel nach Hause. Sagt der glückliche Mann zur Frau: „Ich habe zwei Tore geschossen!“
Fragt die Frau: „Wie ist das Spiel denn ausgegangen?“
Entgegnet der Mann: „1:1“.


Suchst du eine Andacht – brauchst du Input für dich selbst?
Unter http://www.jugendleiternetz.de findest du alle bisherigen Jugendleitermails – Du kannst auch nach Stichworten suchen mit unserer Suchfunktion.
Viel Spaß beim Stöbern!
Stephan Münch – EC-Bayern

Neueste Beiträge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht für »kreativ« – aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgefühl zurück?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie können wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten über Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdschämen sein. Wie können Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. März 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre Sünden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gefühl…

17. März 2021