Warum du das ­čśé Emoji nicht mehr benutzen darfst

Dieser Artikel wurde von Andy Fronius und Daniel Oesterle verfasst und erschien zuerst im MRJ Newsletter, der Jugendleiter und Eltern auf ihrem Weg zu besseren Beziehungen mit jungen Menschen unterst├╝tzt.

Die Jugend von heute hat scheinbar beschlossen, dass das weinende Lachsmiley┬á­čśé┬á┬╗cringe-w├╝rdig┬ź┬áund nur was f├╝r Leute ├╝ber 30 ist. Zumindest laut eines┬áTwitter-Threads┬ávon┬áTaylor Lorenz, die┬áf├╝r die┬áNew York Times┬á├╝ber Influencer und die Gen Z schreibt. Wir haben zwar heute eine viel gr├Â├čere Auswahl an Emojis, aber das hei├čt nicht unbedingt, dass es weniger Missverst├Ąndnisse gibt.

Warum soll ich mein Lieblings-Emoji auf einmal nicht mehr nutzen?

Das sogenannte ┬╗Cryface┬ź oder Lach-Wein-Emoji ist seit Jahren sehr beliebt und soll herzhaftes Lachen ausdr├╝cken. Wenn Teens miteinander schreiben kann es aber sein, dass das Lach-Wein-Smiley als sarkastisch und herablassend empfunden wird.

Und wenn ich es trotzdem schreibe?

Kommt darauf an. Wenn du das Cryface noch benutzt, kann es sein, dass deine Teens dich daf├╝r bel├Ącheln. Aber wahrscheinlich verstehen sie, dass du einfach alt bist und damit etwas anderes meinst als ihre Kollegen.

Welche Emoji-Alternativen zum Cryface habe ich denn?

Um die Sprache der Jugend zu sprechen, k├Ânntest du stattdessen das Totenkopf-Emoji ­čĺÇ w├Ąhlen, (im Sinne von: ┬╗Ich lache mich tot┬ź) oder das eigentliche Weinsmiley ­čśş (im Sinne von: ┬╗Das ist so lustig, ich weine┬ź).

Beziehungsfragen

  • Frag deine Jugendlichen, wie sie das weinende Lachsmiley interpretieren und welches Emoji sie verwenden, wenn sie etwas wirklich witzig finden.
  • Welches ist ihr Lieblings-Emoji?
  • Frage nach Erlebnissen, bei denen eine Botschaft anders ankam als beabsichtigt.

Wir freuen uns, über deine Gedanken zu dem Thema. Teile deine Erfahrungen in unserer Facebook-Gruppe für Jugendleiter.

Newsletter Abonnenten erhalten fundierte Einblicke aus der Forschung zu Gen Z & Generation ╬▒ sowie Tools f├╝r Beziehungs- und Pers├Ânlichkeitsentwicklung, Spiele und Gruppenstunden.

Foto von Domingo Alvarez E auf Unsplash

Neueste Beitr├Ąge

18 Kennenlernfragen: Mit diesen Fragen brichst du das Eis in jeder Gruppe

Wie ein Reh im Scheinwerferlicht schauen mich acht Augenpaare an. Es ist der erste Abend…

29. April 2021

Gottes Meisterwerk: Warum du kreativer bist als du denkst

Viele Menschen halten sich nicht f├╝r ┬╗kreativ┬ź ÔÇô aber da liegen sie falsch. Wir alle…

20. April 2021

Das Lockdown-Paradox: Wie bekomme ich mein Zeitgef├╝hl zur├╝ck?

Wir leben in einer seltsamen Zeit, die wenig Struktur und Neues bietet. Wie k├Ânnen wir…

16. April 2021

Sex, Verzweiflung, Mord und die Unterstellung eines rassistischen Motivs

Die Nachrichten ├╝ber Waffengewalt aus den USA scheinen kein Ende zu nehmen. Vor zwei Wochen…

6. April 2021

Gute Nachricht schlecht verpackt? Das muss nicht sein [4 Tipps]

Evangelisation muss nicht zum Fremdsch├Ąmen sein. Wie k├Ânnen Jugendleiter:innen das Teilen des Evangeliums jungen Menschen…

25. M├Ąrz 2021

Bringen wir Jugendlichen bei, ihre S├╝nden zu bekennen oder zu verbergen?

Machen wir unsere Kinder zu Heuchlern? Schaffen wir ein Umfeld, in dem Teens das Gef├╝hl…

17. M├Ąrz 2021