Warum werden Menschen Atheisten? Es ist nicht das, was du vielleicht denkst.

Warum werden Menschen Atheisten? Es ist nicht das, was du vielleicht denkst.

Studie: Menschen werden atheistisch, wenn ihnen glaubwürdige Vorbilder fehlen.

Neue Forschungsergebnisse, die im Journal Social Psychological and Personality Science veröffentlicht wurden, zeigen, dass Menschen, die in einem Zuhause mit wenigen »glaubwürdigen Ausdrucksformen von Glauben« aufgewachsen sind, mit höherer Wahrscheinlichkeit atheistisch sind. Ob eine Person besonders analytisch anstatt intuitiv denkt, spielt hingegen nur eine untergeordnete Rolle. Nur bei Personen, die durch ihr kulturelles Umfeld ohnehin wenig Religion ausgesetzt waren, ließ sich durch höhere kognitive Reflexion auch ein höheres Maß an Atheismus vorhersagen. Will Gervais, Hauptautor der Studie, sagte gegenüber PsyPost: »Ich bin immer wieder erstaunt über die Diskrepanz zwischen dem, wie Menschen über ihren Atheismus sprechen und der Forschung. Viele sind wirklich überzeugt, dass sie Atheisten sind, weil sie besonders rational und wissenschaftlich denken. Aber großangelegte quantitative Studien zeigen praktisch nie, dass sich durch diese Eigenschaften Atheismus besonders vorhersagen lässt. Woran liegt das? Liegen die Darstellungen falsch oder sind unsere Studien schlecht? Ich habe darauf noch keine befriedigende Antwort gefunden.«

Was sind glaubwürdige Ausdrucksformen von Glauben?

Wie psypost.org erklärt waren, »diejenigen, deren Erziehende ihre religiösen Überzeugungen gewissenhaft vorlebten, beispielsweise indem sie religiöse Feiern besuchten oder andere gerecht behandelten, weil es ihre Religion so lehrt, mit geringerer Wahrscheinlichkeit Atheist:innen«. Die Autor:innen der Studie nennen außerdem regelmäßiges Beten und Geben und »persönliche Opfer im Interesse der Religion« zu bringen. Nichts daran sollte uns wirklich überraschen, aber die Studie bekräftigt etwas, das wir verinnerlichen sollten: Unsere Kinder und Jugendlichen werden sich mehr an das erinnern, was wir ihnen vorleben, als an das, was wir ihnen erzählen.

Bibelvers: Jakobus 1, 22-27.

Beziehungsfragen: Wer sind für dich echte Vorbilder im Glauben? Warum? Erinnerst du dich an etwas, das jemand aus Glauben getan hat, das dich besonders beeindruckt hat?

Dieser Artikel erschien in gekürzter Form im MRJ Newsletter. Verfasst von Daniel Oesterle und Andy Fronius mit freundlicher Unterstützung von Axis.

Tags: 🔬 Research, 🧸 Erziehung, 🕊️ Glaube

Ähnliche Beiträge

Alles, was du für bessere Beziehungen brauchst.
Beliebte Artikel
Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner