Entgoogle mich: So entfernst du Bilder deiner Kinder aus Google-Suchergebnissen

Entgoogle mich: So entfernst du Bilder deiner Kinder aus Google-Suchergebnissen

Google macht es jetzt Kindern (und ihren Eltern) möglich, Fotos von ihnen aus der Suchdatenbank löschen zu lassen. So erhalten Kinder und Jugendliche endlich mehr Kontrolle über ihre Bilder in der Suche.

Wie du die Entfernung von Bildern von Minderjährigen aus den Google-Suchergebnissen beantragst

Wer unter 18 Jahre alt ist und ein Bild von sich aus den Google-Ergebnissen entfernen lassen möchte, kann selbst – oder durch Eltern, Vormund oder bevollmächtigte Vertreter – die folgenden Schritte ausführen, um die Entfernung des Bildes zu beantragen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Du rufst einfach die Google-Hilfeseite auf und gibst die URLs der Fotos an, die du oder deine Teenager aus dem Internet entfernen möchten. Dann beginnt der Prozess, das Bild aus den Verzeichnissen des Internet-Suchriesen zu entfernen.

  • Besuche die Google-Hilfeseite für diese neue Richtlinie, um zu verstehen, welche Informationen du bei der Verwendung des Antragsformulars angeben musst.
  • Starte deinen Antrag auf Entfernung mit dem Formular unter diesem Support-Link.
  • Fülle das Formular aus, um das Bildmaterial zu melden, das in den Ergebnissen erscheint. Gib in dem Formular Informationen an wie:
  • Nachdem du den Antrag eingereicht hast, werden Google-Teams ihn prüfen und zusätzliche Informationen einholen, um zu überprüfen, ob das Bild die Voraussetzungen für die Entfernung erfüllt. Und du wirst benachrichtigt, sobald das Bild entfernt wurde, wenn es die Anforderungen erfüllt.

Das Internet vergisst nie, oder?

Es ist allgemein bekannt, dass »das Internet nie vergisst«, was einmal ins Netz gestellt wurde. Viele junge Menschen haben dies auf die harte Tour gelernt, wenn alte Memes und Fotos, die sie gepostet haben, wieder auftauchen und sie in ihrem Erwachsenenleben verfolgen.

Aber immerhin gibt es jetzt einen Anfang.

Dies ist das erste weithin verfügbare und einfach zu bedienende Werkzeug, das es jungen Menschen ermöglicht, ihren Ruf online besser zu schützen, ohne dafür hohe Gebühren zu zahlen. Gleichzeitig betont Google aber, dass das Entfernen eines Bildes aus Google nicht bedeutet, dass es vollständig aus dem Internet verschwindet, sondern nur, dass es viel schwerer zu finden ist.

Übrigens: Um Daten aus der Google-Suche löschen zu lassen, musst du dir zuerst einen Google-Account anlegen. Well played, Google!

Beziehungsfragen: Hast du dich schonmal selbst gegoogelt? Welche Personen wurden zuerst angezeigt? Wofür wärest du gerne bekannt, wenn man deinen Namen googelt? Wärest du lieber unsichtbar im Internet oder berühmt? Warum?

SHIFT YOUR GROUND Curriculum

Dieser Artikel erschien zuerst im MRJ Newsletter mit freundlicher Unterstützung von Axis.

Tags: 🧭 Tech, 🧸 Erziehung, 💡 Wissen

Ähnliche Beiträge

Alles, was du für bessere Beziehungen brauchst.
Beliebte Artikel
Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner